Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CLH - Hoerspielforum und mehr. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Chocolatminz

Schrumpelmei

  • »Chocolatminz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 578

Wohnort: Schwarzen-Peter-Gasse 13

Beruf: Zauberei, Hexerei und Schummelei

  • Nachricht senden

121

Dienstag, 21. September 2004, 21:14

Mal wieder ein Sachbuch: "Wohl bekomm´s" von Udo Pollmer/Brigitte Schmelzer-Sandtner. Da dreht es sich um Ernährungsfragen und was wo wirklich drin ist - sehr aufschlussreich und teilweise erschreckend, aber auch beruhigend. :] :)

leocat

Königin von Hukapetapank

Beiträge: 2 863

Wohnort: Auch fast ganz oben

Beruf: Buchhändlerin

  • Nachricht senden

122

Dienstag, 21. September 2004, 22:40

Wieso? Hast du erfahren, dass Nutella lebensnotwendig ist? Wohingegen Seife ganz und gar nicht zu den Grundnahrungsmitteln gehört? :harhar: ;)

Ich les immer noch am Moers, wäre sicher schon fertig wenn ich die letzten 2 Tage nicht auf dem Klo verbracht hätte *g* (angeblich soll man da ja lesen können - also, ich kann das nicht... :naja: )

Danach ist "Jonathan Strange und Mr. Norrell" von Susanna Clarke dran. Das wurde vorletztes Wochenende bei "druckfrisch" in der ARD vorgestellt und bei der Vorstellung hab ich schon gesabbert:

Zitat

Susanna Clarke - Jonathan Strange & Mr. Norrell

"Ich möchte Ihnen einen Roman empfehlen, so durch und durch englisch wie Cricket, Devon Cream, der Hyde Park oder verfrühtes tragisches Ausscheiden bei Fußballturnieren: "Jonathan Strange und Mr. Norrell" von Susanna Clarke.


Es ist ein wahres Ungeheuer von einem Roman, über tausend Seiten, und wie jedes echte Ungeheuer lässt sich dieses Buch nur sehr schwer beschreiben: das liegt daran, dass Susanna Clarke etwas ganz Neues und Eigenes in der Literatur macht, sie fusioniert nämlich den historischen Roman mit Fantasy, und das Ergebnis ist einfach atemberaubend großartig, denn es liest sich, als hätte Jane Austen zusammen mit J. R. R. Tolkien einen Roman verfasst.

Stellen Sie sich vor, dass mitten im Krieg gegen Napoleon zu Beginn des 19. Jahrhunderts in London ein schrulliger Herr vom Lande auftaucht, der behauptet, zaubern zu können, und den arg bedrängten Militärs seine Hilfe anbietet. Und dieser etwas tapsige und knopfäugige Exzentriker kann tatsächlich zaubern und stellt das auch unter Beweis, indem er eine Tote wieder zum Leben erweckt.

Natürlich wird dieser Mensch zur Geheimwaffe Nummer eins, aber auch zum begehrtesten Partygast der Londoner Schickeria. Damit wären wir etwa auf Seite hundert dieses Romans, und wenn Sie glauben, dass dies schon ziemlich skurril klingt, dann sollten Sie sich den Rest dieser Geschichte um Macht und Magie, perverse Elfenprinzen aus Anderswelt und Konkurrenz unter Männern keinesfalls entgehen lassen.

"Jonathan Strange & Mr. Norrel" ist eine Sittenkomödie und eine herzzerreißende Liebesgeschichte voll blitzgescheiter Handlungsvolten, herrlichem Humor und geistfunkelnder Dialoge – auch in der Übersetzung von Rebekka Göpfert und Anette Grube. Wie jeder große phantastische Roman läßt sich auch Clarkes Roman als Parabel lesen, erschöpft sich aber eben nicht darin.

Susanna Clarke hat eines jener raren Bücher geschrieben, die uns daran erinnern, dass die Realität nur der Ort des Eskapismus derjenigen ist, die für das Reich der Magie nicht stark genug sind."

Quelle: http://www.daserste.de/druckfrisch/thema_dyn~id,48~cm.asp

Und die Webseite zum Buch: http://www.jonathanstrange.de/

Das wird ein Knüller - ich freu mich schon total drauf :bounce: - aber erstmal der Moers :)

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »leocat« (21. September 2004, 22:55)


Mic

Samsas Traum

Beiträge: 609

Wohnort: Utopia ist überall

  • Nachricht senden

123

Mittwoch, 22. September 2004, 11:07

Bei mir auch so eine Art Sachbuch im Moment: "Computer Classics" aus dem Hause Data Becker. Da lacht das Computer-Retroherz, auch wenn man die meisten Fakten und Daten schon von diversen Websites her kennt.
... und wenn sie erst gestorben sind, dann leben wir noch heute ...

Dodo

Neu und jetzt mit Bart

Beiträge: 2 607

Wohnort: Im sonnigen Süden liegt eine kleine Insel....

  • Nachricht senden

124

Montag, 4. Oktober 2004, 10:38

"Das Beste, was einem Croissant passieren kann" - Pablo Tusset

Bis jetzt sehr schön geschrieben und verdammt lustig, aber ich hab schon gehört, dass es am schlus etwas schwächeln soll :)
Im letzten Jahr voller Schaffensdrang: Mein Buch: Meine CD: --> Schall & Rauch - Die große Frage <-- Have fun! :DD

125

Montag, 4. Oktober 2004, 11:03

Jan Costin Wagner - Eismond

Ein recht ungewöhnlich geschriebener Krimi, der sich so überhaupt nicht an die Regeln des Genre hält...
Mal sehen, wie er sich so entwickelt...
spacie
====================
Duff is best !
:prost:
====================

Chocolatminz

Schrumpelmei

  • »Chocolatminz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 578

Wohnort: Schwarzen-Peter-Gasse 13

Beruf: Zauberei, Hexerei und Schummelei

  • Nachricht senden

126

Montag, 11. Oktober 2004, 09:59

Nachdem das Hörbuch immer noch nicht erschienen ist, hab ich jetzt "Bartimäus und das Amulett von Samarkand" gelesen und kann nur sagen-SPITZE !!! Jeder der Harry Potter mag wird begeistert sein. Speziell die Fußnoten des Dschinn sind einfach köstlich. :D

Gruß, Choco

Dodo

Neu und jetzt mit Bart

Beiträge: 2 607

Wohnort: Im sonnigen Süden liegt eine kleine Insel....

  • Nachricht senden

127

Freitag, 15. Oktober 2004, 01:47

Die Vollkommene Leere - Stanislav Lem :D Einfach wunderbar :]
Im letzten Jahr voller Schaffensdrang: Mein Buch: Meine CD: --> Schall & Rauch - Die große Frage <-- Have fun! :DD

joe adder

praktiziert MOVEMBER das ganze Jahr, jedes Jahr!

Beiträge: 6 778

Wohnort: Land der Antipoden

Beruf: Gentleman

  • Nachricht senden

128

Freitag, 15. Oktober 2004, 01:54

Edgar Allan Poe - Tales of Mystery and Imagination
"Warum sollte ich mich fürchten? Ich kenne keine Furcht."

Für meine Fotos auf EYEEM: The Art Of Daydreaming <== bitte hier klicken!

129

Samstag, 16. Oktober 2004, 18:50

Tona Hawks "Mit dem Kühlschrank durch Irland" - köstlich :lol:
... Ich nehm eine Portion Gammelfleisch und die Schwenkkartoffeln dazu ...

NZ - love u

Chocolatminz

Schrumpelmei

  • »Chocolatminz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 578

Wohnort: Schwarzen-Peter-Gasse 13

Beruf: Zauberei, Hexerei und Schummelei

  • Nachricht senden

130

Samstag, 16. Oktober 2004, 23:55

Ich hab jetzt mit Artemis Fowl angefangen. :]

131

Sonntag, 17. Oktober 2004, 19:42

Ich lese im Moment "Das geheime Tagebuch des Adrian Mole", ein Jugendbuch, das ich schon immer sehr geliebt habe :]. Beim Umzug ist es mir nach vielen Jahren wieder in die Hände gefallen und beim Lesen fühle ich mich gerade so, als wäre ich auch wieder 13 3/4 Jahre alt. :)
"Das Fragezeichen ist ein Symbol für das Unbekannte, für unbeantwortete Fragen, ungelöste Rätsel. Unsere Aufgabe ist es, Fragen zu beantworten, Rätsel zu lösen und Geheimnisse jeglicher Art zu lüften. Daher sind die drei Fragezeichen das Markenzeichen unserer Detektivfirma!"

Chocolatminz

Schrumpelmei

  • »Chocolatminz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 578

Wohnort: Schwarzen-Peter-Gasse 13

Beruf: Zauberei, Hexerei und Schummelei

  • Nachricht senden

132

Montag, 18. Oktober 2004, 12:00

Das Buch ist echt total witzig, hab ich auch vor Urzeiten gelesen. :] :D

133

Montag, 18. Oktober 2004, 12:08

Gestern angefangen: Sven Regener - Neue Vahr Süd

Ich bin nach ein paar Seiten eingeschlafen, was aber nichts über das Buch aussagt, sondern nur über meine Müdigkeit. :DD Die paar Seiten haben mir aber schonmal gefallen, sonst hätte ich das Buch im Schlaf wohl nicht liebevoll in den Arm genommen. :DD
Mal gucken, ob ich heute ein paar Seiten mehr schaffe.
Liebe Grüße
Nico

Interpunktion und Orthographie des Beitrags sind frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln ist rein zufällig und nicht beabsichtigt.




irina

kriseninterventionsteam

Beiträge: 10 470

Wohnort: sanatorium

Beruf: datenschutzbeauftragte

  • Nachricht senden

134

Montag, 18. Oktober 2004, 12:40

Zitat

Original von Chocolatminz
Aber im Ernst, die Pullman-Bücher find ich auch gut, nur an Band 3 hab ich mich noch nicht getraut, weil er ein etwas deprimierendes Ende haben soll. Schreib mal, wie du ihn findest. :]


wie, du hast die bände 1 und 2 gelesen, den 3. band aber nicht?! 8o
wie konntest du das aushalten? band 2 endet ja völlig offen... was das deprimierende ende angeht: es ist nicht so deprimierend, als dass man deshalb auf band 3 verzichten sollte! auf gar keinen fall! :)

alles in allem sehr schöne bücher, wenngleich ich schon finde, dass sie ihre längen haben. beispielsweise was die ausufernden stories um diese "räderviecher" angeht, wo man doch eigentlich nur wissen will, wie die haupthandlung weiter geht. trotzdem: eine absolut lesenswerte trilogie!

ich les im moment jedenfalls – wie angekündigt – "wer die wahrheit sucht" von elizabeth george. spielt auf guernsey und lässt sich gut an. allerdings fehlt mir lynley und bin ziemlich genervt von deborah, der ollen zicke. ;)
»Alles, was Spaß macht, ist entweder unmoralisch, illegal oder macht dick. In besonders spaßigen Fällen alles auf einmal.« (Mae West)

Chocolatminz

Schrumpelmei

  • »Chocolatminz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 578

Wohnort: Schwarzen-Peter-Gasse 13

Beruf: Zauberei, Hexerei und Schummelei

  • Nachricht senden

135

Montag, 18. Oktober 2004, 12:46

Zitat

Original von erja

Zitat

Original von Chocolatminz
Aber im Ernst, die Pullman-Bücher find ich auch gut, nur an Band 3 hab ich mich noch nicht getraut, weil er ein etwas deprimierendes Ende haben soll. Schreib mal, wie du ihn findest. :]


wie, du hast die bände 1 und 2 gelesen, den 3. band aber nicht?! 8o
wie konntest du das aushalten? band 2 endet ja völlig offen... was das deprimierende ende angeht: es ist nicht so deprimierend, als dass man deshalb auf band 3 verzichten sollte! auf gar keinen fall! :)



Ich kann sowas aushalten, ;) aber ich sollte mir wirklich mal den dritten Band vornehmen, allein der Vollständigkeit halber. :]

Dodo

Neu und jetzt mit Bart

Beiträge: 2 607

Wohnort: Im sonnigen Süden liegt eine kleine Insel....

  • Nachricht senden

136

Montag, 18. Oktober 2004, 14:06

Tu das, auch wenn das Ende wirklich etwas traurig ist, so ist es doch trotz allem wunderschön :]

Ich lese gerade Menschen, Göttern gleich - H.G. Wells
Im letzten Jahr voller Schaffensdrang: Mein Buch: Meine CD: --> Schall & Rauch - Die große Frage <-- Have fun! :DD

Qanik

Freche Lippe

Beiträge: 865

Wohnort: Koboldland

Beruf: Student

  • Nachricht senden

137

Samstag, 23. Oktober 2004, 01:30

Ich les gerade "Die zwölf Monate" von Samuil Marschak, ein altes Bühnenstück (der eine oder andere mag vielleicht den gleichnamigen russischen Zeichentrickfilm kennen). Das war gar nicht so leicht aufzutreiben aber die Mühe hat sich gelohnt, sind wunderschöne Zeichnungen drin und ich steh einfach auf Märchen. ^^
As I close my eyes
The vivid rain, enclouds a memory
If I'm dreaming don't wake me
I will rise so easily
As I close my eyes outside the world,
Lies in yesterday
If I'm dreaming I will awake...


[SIZE=7][I will awake - Vanishing Point][/SIZE]

leocat

Königin von Hukapetapank

Beiträge: 2 863

Wohnort: Auch fast ganz oben

Beruf: Buchhändlerin

  • Nachricht senden

138

Samstag, 23. Oktober 2004, 08:21

Achja, der gute Marshak ("Tilibom!) :) - ich bin zu meiner Ausgabe der "Stücke" ("Der Drache" etc.) auf ziemlich witzige Weise gekommen. Hatte es aus der Stadtbibo ausgeliehen und wollte es nach einem Monat noch nicht zurückgeben. Hab dann die anderen ausgeliehenen Sachen zurückgebracht und sag: "den Rest würde ich gern verlängern" - Antwort: "Sie haben doch gar nichts mehr!" Hab nochmal gefragt, aber der bleib dabei, dass ich nichts mehr ausgeliehen hätte. Du glaubst gar nicht, wie ich innerlich gejubelt habe. :D

Chocolatminz

Schrumpelmei

  • »Chocolatminz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 578

Wohnort: Schwarzen-Peter-Gasse 13

Beruf: Zauberei, Hexerei und Schummelei

  • Nachricht senden

139

Samstag, 23. Oktober 2004, 12:26

Fandorin "Der Tod des Achilles" von Boris Akunin- wie immer eine Wonne!!! :up:

Qanik

Freche Lippe

Beiträge: 865

Wohnort: Koboldland

Beruf: Student

  • Nachricht senden

140

Sonntag, 24. Oktober 2004, 23:16

Zitat

Original von leocat
Du glaubst gar nicht, wie ich innerlich gejubelt habe. :D


Oh ja, das kann ich mir vorstellen...
Naja, das ist leider das einzige, was ich in Buchform habe, aber das Katzenhaus wollte ich mir immer mal zulegen, das ist neben den 12 Monaten meine Lieblingsgeschichte von Marschak. Vielleicht liegt das auch an der Litera-Umsetzung, mir kommen heute noch die Tränen, wenn Fürstin Koschka obdachlos wird...

Achso, falls es Dich interessiert, am 1.1.2005 läuft um 13:30 Uhr auf Deutschlandradio Berlin das Hörspiel zu den 12 Monaten. Hier! Die haben auch 'nen Livestream. Ich hoffe nur, ich verpenn das nicht. *g*

Viele Grüße,
Qanik
As I close my eyes
The vivid rain, enclouds a memory
If I'm dreaming don't wake me
I will rise so easily
As I close my eyes outside the world,
Lies in yesterday
If I'm dreaming I will awake...


[SIZE=7][I will awake - Vanishing Point][/SIZE]