Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CLH - Hoerspielforum und mehr. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fatspuuukie

von zentnerschwerer Last befreit

  • »Fatspuuukie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 980

Wohnort: Frank´s Reich

Beruf: Bäckermeister

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 26. Februar 2019, 09:54

Wie wichtig doch das Radio sein kann...

Kürzlich fuhren zwei PKWs (gleiches Modell, gleiche Farbe) an unserer Filiale vor. Es gibt keine Parkplatzmarkierungen dort, so dass jeder seinen Wagen hinstellt wie er lustig ist. Einer kam von links, der andere von rechts. Beide Fahrer sprangen nur kurz aus dem Auto bei uns rein und ließen, was eine weitverbreitete Unsitte ist, den Motor laufen. Als der erste Kunde fertig war, stieg er in den falschen Wagen und fuhr davon. Ein paar Minuten später kam er zurück. Er hatte seinen Irrtum doch noch bemerkt. Nicht, weil er ja eigentlich mit seinem Fahrzeug in anderer Fahrtrichtung stand, nicht, weil er seine Frau auf dem Beifahrersitz vermisst hätte, nein, weil ein anderer Radiosender eingestellt war.
Wir kriegen alles gebacken!

Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.
(Mark Twain)

Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was sagt dann ein leerer Schreibtisch über den Menschen, der ihn benutzt aus?
(Albert Einstein)

2

Dienstag, 26. Februar 2019, 10:10

:lol: :rofl: :lol: :rofl:

:up:

Wie genial :DD

LibussaKrokus

Grumbeersupp un' Quetschekuche

Beiträge: 3 209

Wohnort: Judikativenhausen

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 26. Februar 2019, 14:04

:lol: Man mag es kaum glauben, ist aber kein Einzelfall! Ich oute mich mal, mir ist das Gleiche nämlich auch schon passiert . . . :spot:
Nothing makes a father happier than seeing his daughter with a smile on her face and her boyfriend with fear in his eyes!

Glück ist wie furzen. Wenn man es erzwingt, kommt nur Scheiße raus!

LibussaKrokus

Grumbeersupp un' Quetschekuche

Beiträge: 3 209

Wohnort: Judikativenhausen

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 26. Februar 2019, 15:54

Irgendwann im Sommer 1996, früh morgens - ich schätze mal, es war so um 05:30: Jörg sucht wie immer sein Auto, einen roten VW Golf Bistro! Er findet die Karre, schließt sie auf, setzt sich rein, startet den Motor, will vor dem Zurücksetzen noch das Radio anmachen . . . und ist erst mal perplex! Das Auto ist seins nur das Radio ist neu! Er hatte bis zu diesem Zeitpunkt ja schon davon gehört, dass Autos aufgebrochen wurden, um das Radio zu klauen, aber vom umgekehrten Weg hatte er bis dahin noch nichts gehört. Gespenstisch sowas! Also, erstmal Wachzustand überprüfen, Augen reiben, Motor aus, aussteigen, das Auto von außen begutachten. Hmmmmmmmmm . . . verstohlenes Umschauen in der Umgebung, hoffend, dass niemand zuschaut. Und da! Vier, fünf Parklücken weiter steht ja noch ein roter VW Golf Bistro. Der Schlüssel passt! Zur Abwechslung vielleicht noch das Nummernschild kontrollieren? Passt! Also aufschließen, reinsetzen - auch das Radio ist das richtige . . . puuuuh! Motor starten, Gang rein, Abfahrt!

Später hat mir mal ein Freund, ein KFZ-Meister, erzählt, dass das durchaus möglich gewesen sei, da die Autohersteller damals für ihre weltweite Produktion von Fahrzeugen gar nicht so viele Schlüssel kodieren konnten und deswegen nur eine begrenzte Anzahl an im Grunde baugleichen Schlössern verwendet haben. Das mein Schlüssel aber in ein und derselben Stadt an einem baugleichen Modell gepasst hat, der Wagen nur ein paar Parklücken von meinem entfernt stand und sich auch noch der Motor starten ließ, sei schon ein echter Sechser im Lotto gewesen.

Geld wäre mir lieber gewesen! :menno:
Nothing makes a father happier than seeing his daughter with a smile on her face and her boyfriend with fear in his eyes!

Glück ist wie furzen. Wenn man es erzwingt, kommt nur Scheiße raus!

5

Dienstag, 26. Februar 2019, 15:54

:lol: Man mag es kaum glauben, ist aber kein Einzelfall! Ich oute mich mal, mir ist das Gleiche nämlich auch schon passiert . . . :spot:


8o :fassungslos:

LibussaKrokus

Grumbeersupp un' Quetschekuche

Beiträge: 3 209

Wohnort: Judikativenhausen

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 26. Februar 2019, 15:56

:lol: Man mag es kaum glauben, ist aber kein Einzelfall! Ich oute mich mal, mir ist das Gleiche nämlich auch schon passiert . . . :spot:


8o :fassungslos:
Also nicht ganz genau so wie von Fatspuukie beschrieben, aber halt ebenso schusselig! :spot:
Nothing makes a father happier than seeing his daughter with a smile on her face and her boyfriend with fear in his eyes!

Glück ist wie furzen. Wenn man es erzwingt, kommt nur Scheiße raus!

Ähnliche Themen