Sie sind nicht angemeldet.

  • »Colonel Kira Nerys« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Wohnort: Dortmund

Beruf: Bankräuber

  • Nachricht senden

1

Montag, 11. Oktober 2004, 09:32

Christopher Reeve verstorben

Superman"-Darsteller Christopher Reeve ist tot. Der 52-Jährige sei am Samstag nach einem Herzstillstand ins Koma gefallen und am Sonntag gestorben, teilte der Agent des Schauspielers, Wesley Combs, der Nachrichtenagentur AP aus Washington mit.

Der einstige "Superman"-Darsteller war nach einem Reitunfall 1995 vom Hals abwärts gelähmt. Reeve wurde zuletzt in einem Krankenhaus wegen einer Druckstelle behandelt, wie sie bei Gelähmten häufig vorkommt. Die Wunde hatte sich in der vergangenen Woche entzündet, und die Infektion griff auf den gesamten Körper über.

Der Schauspieler hatte sich mit seinem mutigen Kampf gegen seine Lähmung Respekt verschafft. Die Ärzte meldeten mehrmals Fortschritte, so konnte er stundenweise wieder eigenständig atmen. Seit seiner Erkrankung setzte er sich weltweit für die Erforschung von Verletzungen des Rückenmarks ein.

Reeves Ehefrau Dana dankte in einer Erklärung den Millionen Fans in der gesamten Welt, die ihren Mann in den vergangenen Jahren unterstützt hätten.

(N24.de, AP)

Das stimmt mich traurig. Er hatte so viel Lebensmut und Hoffnung wieder gesund zu werden....und dann sowas :(

2

Montag, 11. Oktober 2004, 09:39

Hab's auch eben in den Nachrichten gehört. Auch wenn ich nie der Superman-Fan war zieht es einen Filmfan runter... ;(

Chocolatminz

Schrumpelmei

Beiträge: 1 578

Wohnort: Schwarzen-Peter-Gasse 13

Beruf: Zauberei, Hexerei und Schummelei

  • Nachricht senden

3

Montag, 11. Oktober 2004, 10:03

Schade, ich hätte es ihm so gegönnt, dass er seine schwere Krankheit besiegt, er hat vielen Menschen mit Querschnittslähmung Hoffnung gegeben. ;(

Dodo

Neu und jetzt mit Bart

Beiträge: 2 607

Wohnort: Im sonnigen Süden liegt eine kleine Insel....

  • Nachricht senden

4

Montag, 11. Oktober 2004, 10:44

Habs auch gerade im Radio gehört, sehr schade, hätt ich nicht gedacht. Irgendwie hab ich dann doch geglaubt, nachdem der Junge es schon gescahfft hatte, seinen mund und die hände teilweise zu bewegen, jetzt gehts auswärts. Selten einen menschen mit so einem lebensmut gesehen...:)
Im letzten Jahr voller Schaffensdrang: Mein Buch: Meine CD: --> Schall & Rauch - Die große Frage <-- Have fun! :DD

joe adder

praktiziert MOVEMBER das ganze Jahr, jedes Jahr!

Beiträge: 6 794

Wohnort: Land der Antipoden

Beruf: Gentleman

  • Nachricht senden

5

Montag, 11. Oktober 2004, 10:58

Sehr traurig. Er war damals mein Held, als ich meine ersten Superman-Comics verschlungen hatte. ;(
"Warum sollte ich mich fürchten? Ich kenne keine Furcht."

Für meine Fotos auf EYEEM: The Art Of Daydreaming <== bitte hier klicken!

6

Dienstag, 12. Oktober 2004, 22:04

Ich war auch traurig, nachdem ich die Nachricht gehört hab. Bewundernswert, wie er mit seiner Krankheit umgegangen ist und nie den Mut verloren hat.
Gruß, Molo

7

Mittwoch, 13. Oktober 2004, 09:39

wirklich sehr traurig !!! :(

er hat bis zum schluss gekämpft. für mich ist christopher reeve der wahre superman, auch ausserhalb der filme !!!