Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 10. Juli 2004, 15:34

Inge Meysel ist tot

Schauspielerin im Alter von 94 Jahren gestorben

Deutschlands populärste Volksschauspielerin, Inge Meysel, ist tot. Die als "Mutter der Nation" bekannt gewordene Schauspielerin starb am Samstagmorgen im Alter von 94 Jahren in ihrem Haus bei Hamburg, berichtete ihr Betreuer Peter Knuth.

[URL=http://www.heute.t-online.de/ZDFheute/artikel/0/0,1367,HOME-0-2143808,00.html]zdf.de[/URL]
... Ich nehm eine Portion Gammelfleisch und die Schwenkkartoffeln dazu ...

NZ - love u

2

Samstag, 10. Juli 2004, 16:30

traurig das zu lesen. :(

dal

Schnarchnase

Beiträge: 989

Wohnort: Hamburg

Beruf: Buchhaltungssklave

  • Nachricht senden

3

Samstag, 10. Juli 2004, 16:44

na, jetzt kann der Deich an ihrem Haus ja endlich erhöht werden :P
I know Darth Vader really got you annoyed
But remember, if you kill him, then you'll be unemployed

Tonvati

Garstiger fetter Hobbit

Beiträge: 245

Wohnort: Altena (Westf.)

  • Nachricht senden

4

Samstag, 10. Juli 2004, 17:14

Schade!
Briegel, Beam mich nach Bielefeld, weil Bielefeld mir gut gefällt, denn was mir an Bielefeld so gefällt, es ist die ödeste Stadt auf der Welt!


Bernd das Brot

"Bielefeld"

Chocolatminz

Schrumpelmei

Beiträge: 1 578

Wohnort: Schwarzen-Peter-Gasse 13

Beruf: Zauberei, Hexerei und Schummelei

  • Nachricht senden

5

Samstag, 10. Juli 2004, 17:32

Ich glaube es war im letzten Jahr schon sehr schlimm mit ihrer Alters-Demenz, deshalb kann man wohl von einer Erlösung sprechen.

Gruß, Choco

Dodo

Neu und jetzt mit Bart

Beiträge: 2 607

Wohnort: Im sonnigen Süden liegt eine kleine Insel....

  • Nachricht senden

6

Samstag, 10. Juli 2004, 17:37

ruhe sie in Frieden :)
Im letzten Jahr voller Schaffensdrang: Mein Buch: Meine CD: --> Schall & Rauch - Die große Frage <-- Have fun! :DD

7

Samstag, 10. Juli 2004, 19:22

Inge Meysel ist tot



Ganz Deutschland trauert um die Mutter der Nation. Am Samstagmorgen verstarb die populäre Volksschauspielerin Inge Meysel im Alter von 94 Jahren in ihrem Haus in Bullenhausen bei Hamburg. Das bestätigte ihr Betreuer Peter Knut: "Inge starb friedlich im Schlaf. Sie hatte keine Schmerzen, als sie von uns gegangen ist", sagte er der "Bild am Sonntag". Todesursache: Herzstillstand. Die Frau, die niemals ein Blatt vor dem Mund nahm, war ebenso berühmt für ihre Disziplin. Seit einiger Zeit litt Inge Meysel an Demenz und hatte mehrere Aufenthalte im Krankenhaus hinter sich. Besonders im letzten Jahr nahmen ihre Kraft und ihr sonst so unerschütterlicher Lebensmut zunehmend ab. Vor zehn Wochen stürzte sie in ihrer Villa. Folge: ein Oberschenkelhalsbruch. Im letzten Monat hatte sich ihr Zustand dramatisch verschlechtert. Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit würdigt sie als eine "Charakterdarstellerin von Rang". Sie sei darüber hinaus "auch eine politische Persönlichkeit, die sich Zeit ihres Lebens für Gleichberechtigung und Demokratie stark gemacht hat."

Quelle: www.t-online.de
Gruß, Molo

8

Samstag, 10. Juli 2004, 19:52

wirklich traurig ;(
ich mochte sie und ihre art sehr gern im tv sehen...besonders "die unverbesserlichen" waren immer wieder eine augenweide (mit reinhilt schneider und gernot endemann als pärchen..ich glaube sie lernten sich zu der zeit kennen.

auf bild.de gibts ein foto (haben die zum glück mittlerweile von der startseite entfernt), das mich schlucken ließ...man hat von einigen personen immer ein festes bild im kopf..so auch von inge meysel..mit hut und kostüm und der inge meysel-blick eben...da ist man wie vor den kopf geschlagen ,wenn man dann ein bild vorgesetzt bekommt, das mit dem nicht übereinstimmt :( traurig das es für alle mal zu ende geht...

möge sie in frieden ruhen-zumindest mußte sie nicht noch im hohen alter ins heim-das war ja ihre größte angst!

9

Samstag, 10. Juli 2004, 20:00

Ich finde es auch sehr traurig. ;(
Ich bin auch ein großer Fan der Serie "Die Unverbesserlichen". Hab ich immer gern gesehen.

Sie hatte aber ein erfülltes Leben.
Gruß, Molo

10

Samstag, 10. Juli 2004, 21:27

Ich war nie ein besonders großer Fan ihrer Filme/Serien, trotzdem war sie mir sehr sympathisch und ich find's schade. ;(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gucki« (10. Juli 2004, 21:27)


joe adder

praktiziert MOVEMBER das ganze Jahr, jedes Jahr!

Beiträge: 6 794

Wohnort: Land der Antipoden

Beruf: Gentleman

  • Nachricht senden

11

Samstag, 10. Juli 2004, 22:14

Ja, wirklich schade.

Ich habe sie zumindest immer in Erinnerung als eine Person, die immer da war. So, wie es Heinz Ruehmann immer war. Diese Menschen schienen einfach nie von uns zu gehen.
Doch letztlich scheint es jeden von uns doch einmal zu treffen, den einen frueher, den anderen spaeter.
"Warum sollte ich mich fürchten? Ich kenne keine Furcht."

Für meine Fotos auf EYEEM: The Art Of Daydreaming <== bitte hier klicken!