Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CLH - Hoerspielforum und mehr. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 18. November 2022, 13:27

Sprecher "Best of" ...

Wüsste gerne mal, welche Hörbücher ihr schon allein deswegen kaufen würdet, weil ihr den Sprecher mögt ... quasi Vorschusslorbeeren, in der Hoffnung, dass das HSP dann auch was taugt ... (vielleicht kommt der ein oder andere interessante Tipp so ans Tageslicht)
Würde mal einschränken auf "aktuelle" Sprecher ...
Lg MO

PS: Ich wollte thread bereits einstellen, damit eventuelle Teilnehmer sich schon mal Gedanken machen können. Ich werd meine Liste in den kommenden Tagen einstellen. Gerne auch diejenigen HSP nennen, die Euch in bleibender Erinnerung geblieben sind.

Markus G.

Kassettenkind

Beiträge: 874

Wohnort: Langenzersdorf

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

2

Samstag, 19. November 2022, 11:53

Ich bin ein sehr großer Fan von Wolfgang Pampel (Dan Brown), Axel Milberg (Henning Mankell) und Simon Jäger (Sebastian Fitzek) als Hörbuchsprecher. Hier greife ich sehr, sehr gerne zu. Hier höre ich auch abseits der Autoren gerne zu. Auch Joachim Kerzel höre ich gerne. Früher auch Franziska Pigulla. Und bei Wolfgang Völz könnte ich auch nur schwer Nein sagen :)

Uwe

hört Hörspiele seit ca. 1973

Beiträge: 1 654

Wohnort: früher West-Berlin

  • Nachricht senden

3

Samstag, 19. November 2022, 17:00

Würde mal einschränken auf "aktuelle" Sprecher ...

Meinst du nun Hörbücher oder Hörspiele (= HSP, wie du schreibst) oder beides? :grins:

Was Hörbücher angeht, kann ich bei "aktuellen" Sprechern eigentlich nur Christian Brückner nennen - obwohl seine Stimme ja altersbedingt in den letzten Jahren immer müder und krächziger geworden ist.

Aus der Vergangenheit fallen mir z.B. Friedrich Schoenfelder, Ulrich Pleitgen und Hans Korte ein. Die hatten auch tolle Stimmen, denen ich stundenlang lauschen konnte, auch wenn mir der Inhalt des Buches gar nicht unbedingt zusagte.

Wem ich auch stundenlang hätte lauschen können, wäre Friedrich W. Bauschulte gewesen, aber der hat ja meines Wissens leider niemals ein Hörbuch eingelesen.

Bei Frauen fällt mir eigentlich gar niemand ein (sorry).

Markus G.

Kassettenkind

Beiträge: 874

Wohnort: Langenzersdorf

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

4

Samstag, 19. November 2022, 17:50

Ich meinte übrigens Benjamin Völz. Papa Wolfgang habe ich aber als.Hörspielsprecher geliebt :love:

5

Sonntag, 20. November 2022, 12:53

Würde mal einschränken auf "aktuelle" Sprecher ...

Meinst du nun Hörbücher oder Hörspiele (= HSP, wie du schreibst) oder beides? :grins:

Was Hörbücher angeht, kann ich bei "aktuellen" Sprechern eigentlich nur Christian Brückner nennen - obwohl seine Stimme ja altersbedingt in den letzten Jahren immer müder und krächziger geworden ist.

Aus der Vergangenheit fallen mir z.B. Friedrich Schoenfelder, Ulrich Pleitgen und Hans Korte ein. Die hatten auch tolle Stimmen, denen ich stundenlang lauschen konnte, auch wenn mir der Inhalt des Buches gar nicht unbedingt zusagte.

Wem ich auch stundenlang hätte lauschen können, wäre Friedrich W. Bauschulte gewesen, aber der hat ja meines Wissens leider niemals ein Hörbuch eingelesen.

Bei Frauen fällt mir eigentlich gar niemand ein (sorry).


Das war wohl der Gewohnheit geschuldet ... :hut: ich meinte tatsächlich nur Hörbücher, nicht Hörspiele ...
Die Stimme von Bauschulte hab ich gar nicht im Ohr, muss ich mal raussuchen ...

Ich habe bei mir festgestellt, dass ich manche Stimmen "überhört" habe, im Sinne von zuviel ... entweder, weil sie dauernd irgendwo liefen oder so präsent waren, dass man nicht an ihnen vorbei kam. Besonders Klebsch geht gar nicht mehr (bei mir), gleiches gilt für Wunder (auch wenn mir seine Deaver-Stücke damals gut gefallen haben). Ich glaube, dass man irgendwann hinter die "Masche" der Sprecher blickt ... ihre Art des Verschleifens, Atmens, Ausruhen auf gleichen Bögen etc. und wenn die vermeintlich natürliche Art des Sprechens auf monotone Regeln des Sprechers runtergebrochen und entzaubert ist, funktioniert es nicht mehr richtig.

Egal, vor kurzem habe ich für mich erst Matthias Köberlin entdeckt ... sehr angenehm zu hören und vor allem leicht. Zudem ausgezeichnete Nuancen für verschiedene Personen (z.B. bei Eschbach - Freiheitsgeld)

Für Lokalkolorit ist Michael Schwarzmaier (Vater von Harry Potter Synchronsprecher Tim Schwarzmaier) eine absolute Bank (die komplette Andreas Föhr-Reihe würde ich hier nennen), auch sein Reacher-Hörbuch "Im Visier" fand ich gut

Bei Historienromanen bin ich Bernard Cornwell-Sympathisant ... die Uthred-Reihe, gelesen von Gerd Andresen ist exzellent

Zudem fallen mir ein Johannes Steck (auch mit einem Hang zu "ich weiß was ich kann und wie ich wirke"), natürlich Andreas Fröhlich (Der Schrecksenmeister/ Moers ist für mich ein herausragendes Hörbuch) und Karlheinz Tafel (Der Wind des Bösen).

Autorenlesungen und "Stars lesen ..." sind mir in 90 Prozent der Fällen ein Graus ... Sawatzki, Berkel, Bär, Jänicke ... da merkt man oft ..."klar, kann ich auch Lesern, bin doch Schauspieler" ...hör mir auf :trommel: ... auch viele Autoren überSCHÄTZING ihre Vorlese/Interpretationsfähigkeiten ... (gilt auch für die Vergangenheit ... O. Preußler war einfach begnadet ... aber nicht als Vorleser) ... katastrophal finde ich z.B. Charles Brauer ... damit fallen alle Grisham-Hörbücher für mich flach.

Gordon Piedesack hör ich gerne, obwohl die Stimme im eigentlichen Sinne nicht schön ist, aber wunderbar unaufgeregt und einzigartig (und nicht so verbraucht)
Mit Frauenstimmen tue ich mich auch schwer, keine Ahnung warum :keineahnung: ... auch eine Pigulla kann ich mal hören, muss dann aber wieder Pause machen ... einen Hörbuchmarathon mit ihr würde ich nicht machen ... in Erinnerung geblieben ist mir die relativ unbekannte Sprecherin Christina Vayhinger, konkret ihr Hörbuch "Modesty Blaise - Die Klaue des Drachen" ... fand ich Klasse. Die Stimme von Katja Bürkle hat mir auch gefallen (in "Die Rivalin" -Robotham), allerdings reichte das nicht aus das Hörbuch fertig zu hören. Die weitere Sprecherin Sandra Schwittau (Simpsons) verkrampft auf Dauer beim Zuhören die eigenen Stimmbänder ... das muss man mögen

to be continued ...
Lg MO

6

Sonntag, 20. November 2022, 14:16



Wem ich auch stundenlang hätte lauschen können, wäre Friedrich W. Bauschulte gewesen, aber der hat ja meines Wissens leider niemals ein Hörbuch eingelesen.

Bei Frauen fällt mir eigentlich gar niemand ein (sorry).


Nur nochmal zum Verständnis, da ich über Bauschulte natürlich wieder zwangsläufig bei Van Dusen gelandet bin ...
es gibt da anscheinend 79 "klassische" Folgen, bei denen Bauschulte mitgesprochen hat und die es nur als Radiomitschnitte gibt, korrekt? Und dann wurden neue Fälle von maritim aufgelegt, die aber (ausser den Charakteren etc.) nichts mit den alten Fällen zu tun haben und natürlich auch andere Sprecher, stimmt das so?

CDs sind damit ausnahmslos die neuen Folgen oder etwas übersehen ... gleiches gilt für MCs (falls es die überhaupt gibt) ... diese Van Dusen Dinger hör ich immer wieder, aber wenn nur Radio ist es natürlich klar, dass ich da nicht weiter komme
Lg MO

Uwe

hört Hörspiele seit ca. 1973

Beiträge: 1 654

Wohnort: früher West-Berlin

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 20. November 2022, 19:33

Die 79 klassischen Van Dusen-Folgen mit Bauschulte gibt es meines Wissens auch als CD-Ausgabe. Ich weiß aber nicht, wieviele Folgen schon auf CD erschienen sind.

Auf jeden Fall gibt es die ersten 25 Folgen auch in der ARD-Audiothek - und die Reihe wird regelmäßig fortgesetzt. Also einfach kostenlos downloaden, falls man Lücken in der Sammlung hat. ;)

https://www.ardaudiothek.de/sammlung/pro…ttelt/90000008/

Markus G.

Kassettenkind

Beiträge: 874

Wohnort: Langenzersdorf

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

8

Montag, 21. November 2022, 07:41

Die klassische Van Dusen Serie mit Bauschulte wurde von Sebastian Pobot / Highscore Music / MARITIM neu aufgelegt und wird nun schrittweise neben Download und Streaming auch auf CD veröffentlicht. Am kommenden Freitag erscheint Folge 33. Das Besondere daran ist, dass am Ende jeweils Kommentaren zur Folge mit Michael Koser und Rainer Clute versehen sind.

Daneben gibt es Die neuen Fälle unter der Regie von Gerd Naumann in Auftrag gegeben von Highscore Music und abgesegnet von Michael Koser. Hier kommen verschiedene Autoren zum Einsatz.

Es gibt dann weiters eine Van Dusen Serie von WinterZeit und eine Van Dusen Serie von HOLYSOFT.

9

Montag, 21. November 2022, 10:28

Vielen Dank Euch beiden für das update zu Van Dusen und den link ...

bei den Sprechern würde ich noch Sascha Rotermund ergänzen, dem ich auch gerne zuhöre. Positiv überrascht, bei all meinem Autoren/Star-Bashing war ich von der Eigenlesung von Miroslav Nemec (Nein, ich bin kein Tatort-Fan oder welche Krimiserie er auch immer dreht) "Die Toten von der Falkneralm" ... fand ich gar nicht schlecht...
lg MO

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher