Sie sind nicht angemeldet.

Markus G.

Kassettenkind

Beiträge: 630

Wohnort: Langenzersdorf

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

21

Samstag, 21. November 2020, 08:03

Meine Tochter Pia ist jetzt 12 geworden. Und sie ist definitiv kein ???-Fan. Sie sprechen Hörspielserien wie „Das verdrehte Leben der Amelie“, „Gregs Tagebuch“ oder „Papa, Kevin hat gesagt“ viel mehr an. Bei den späteren ??? ist es für sie wohl zu klar, dass das Erwachsene sind. Und bei den „Klassikern“ fehlt wohl der Bezug zu Mädchen oder zur heutigen Zeit. Die !!! hingegen gefielen ihr eine Zeit lang recht gut, ebenso wie frühe Bibi und Bibi & Tina. Viele Hörspielserien fehlt oft der richtige Bezug für Mädchen. Aber Pia ist generell sehr pflegeleicht und schläft bei allem ein. Weil sie weiß sie „sollte“. Meine Frau hingegen bleibt wenn ein spannendes Hörspiel, das sie interessiert wach. So müde sie auch ist. Ganz im Gegenteil zu mir. Das hat Pia wohl von mir geerbt ;)

22

Samstag, 21. November 2020, 21:08

Ich habe hier beides: Meine 10-jährige mag keine Geschichten - weder auf CD noch im TV oder Buch. Da ist nix zu machen. Da gehen nur Sachgeschichten und Sachthemen. Der 7-jährige dagegen liebt Geschichten. Der Hörbert läuft täglich und lesen tut er auch gerne. So verschieden können sich Kinder unter gleichem Einfluss entwickeln.
Lange bevor ich erwachsen wurde, lehrte mich ein Teddy, was Liebe wirklich heißt:
nämlich da zu sein, wenn man gebraucht wird.