Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 15. Juni 2020, 21:38

Endlich gelöst: Die Rätsel der ???-Klassiker. Folge 15: Der rasende Löwe

Hallöchen!

Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe meiner kleinen Reihe hier, in der ich versuche, mit Hilfe der Buchvorlagen die offenen Fragen aus den drei ???-Hörspielen zu klären und Details zu ergänzen, die H.G. Francis aus Platz- und Zeitgründen weggelassen hat.

Diesmal ist der „Rasende Löwe“ (Folge 15) dran - eine Folge, die viele hier wahrscheinlich gar nicht auf dem Schirm hatten. Denn eigentlich kommt einem das Hörspiel ziemlich rund vor, es scheinen keine Fragen offen zu bleiben.

Doch die ungewöhnlich kurze Laufzeit (mit 2-mal nur ca. 19 Minuten war es die bis dato kürzeste Folge) und einige Angaben im Inhaltstext der Plattenhülle (da war von einem frei herumstreifenden schwarzen Panther und einem gewissen „Dobbsie“ die Rede, was beides im Hörspiel nicht vorkam) ließen schon immer vermuten, dass H.G. Francis so einiges unterschlagen hat. Grund genug, da mal genauer nachzufassen.

Da mein Text wieder mal ziemlich lang geworden ist, musste ich ihn zum Posten erneut aufspalten, aber das stört ja nicht. Ich wünsche wie immer viel Spaß beim Lesen und Gewinnen neuer Erkenntnisse!

Was ist mit der Schrottmühle?
Ich fand es immer seltsam, dass im Dschungelland scheinbar eine Schrottmühle stand. Im Buch wird aber klar, dass die Mühle gar nicht zu Dschungelland gehört, sondern zu einem Schrottverwertungsbetrieb, dessen Gelände direkt neben Dschungelland liegt. Übrigens passt der Begriff „Schrottmühle“ nicht so ganz, denn es handelt sich um einen Metall-Reißwolf, der Autowracks in Metall- und Nichtmetallteile trennt. Dadurch geraten die drei ??? noch in Lebensgefahr, aber dazu später.

Wer ist Dobbsie?
Dobbsie heißt eigentlich Mr. Dobbs und ist ein Kollege von Zollfahnder Olson (der in Wirklichkeit Stevenson heißt). Die drei ??? sehen ihn zum erstenmal, als sie Olson bei der Schrottmühle beobachten. Olson spricht zu ihm erst über sein Funkgerät, dann kommt Dobbsie näher und beide unterhalten sich ohne Funkgeräte weiter.
Mike Hall kennt Olson übrigens unter dem Namen „Dunlop“. Er gehört angeblich zum Filmteam von Jay Eastland. Doch wie sich am Ende herausstellt, hatte die Zollbehörde Olson ins Filmteam eingeschleust, damit dieser unauffällig in Dschungelland ermitteln konnte.

Was ist mit dem schwarzen Panther?

Im Buch ist etwa zeitgleich mit dem Gorilla auch ein Panther in Dschungelland angekommen. Während Eastland mit seinen Schauspielern und dem Löwen George eine Filmszene dreht (und alle dabei zusehen), schleichen sich die drei ??? davon, um sich die Käfige von Gorilla und Panther bei Jim Halls Haus anzusehen. Dort angekommen merken sie plötzlich, dass der Pantherkäfig offen steht und der Panther hinter ihnen auf einem Baum hockt. Gerade als der Panther auf sie springen will, taucht Doc Dawson mit einem Gewehr auf und erschießt das Tier. Er erklärt den Jungen, dass er dem Panther eine Beruhigungsspritze gegeben hatte, um ihn zu untersuchen. Dann war er aber kurz weggegangen, um zu warten, bis die Spritze wirk-te. In dieser Zeit musste der Panther den Käfig verlassen haben. Am Ende des Buches erweist sich diese Geschichte als wahr.

Justus entdeckt am Schluss, dass die Diamanten in 2 Gitterstäben versteckt sind. Diese befinden sich an einem der vier Käfige, die Onkel Titus und Patrick für den angeblichen Kunden „Jim Hall“ rasch zusammengebaut haben. Wie kommt das?

Onkel Titus hatte die vier Käfige von dem Schrottverwertungsbetrieb neben Dschungelland erworben. Es handelte sich um ehemalige Käfige, die Jim Hall entsorgt hatte. Alle waren zerlegt. Als Titus und Patrick sie für „Jim Hall“ wieder herrichteten, benutzten sie dafür nichts ahnend auch die zwei Eisenstäbe, in denen die Diamanten versteckt waren.

1) Der eine stammte aus dem Käfig, mit dem George aus Afrika angekommen war. Jim Hall hatte den Käfig (nachdem er George in sein Haus aufgenommen hatte) auf dem Schrottgelände neben Dschungelland entsorgt. Dort wurde er auseinander genommen, und später kaufte ihn Onkel Titus gemeinsam mit den anderen kaputten Käfigen.
Als die drei ??? zu Beginn des Buches (noch bevor sie von ihrem neuen Auftrag wissen) die Käfigteile vom Lastwagen abladen (ohne zu wissen, woher sie stammen), behält Justus zufällig den bewussten Stab, um ihn als Innenriegel an der Eingangstür zur Zentrale zu nutzen. Doch just in dem Moment kommt der Anruf von Mr. Hitchcock, und Justus lässt den Stab auf seiner Werkbank liegen. Dort finden ihn dann später Titus und Patrick und verbauen ihn in einen der Käfige, die sie „Jim Hall“ verkaufen.

2) Der andere gehörte ursprünglich zum Gorillakäfig. Bo Jenkins (ein Komplize von Doc Dawson, der im Hörspiel nicht vorkommt) hatte ihn gleich in der ersten Nacht nach Ankunft des Gorillas herausgenommen. Doch der Gorilla bog daraufhin sofort die beiden benachbarten Stäbe zur Seite und ging auf Jenkins los, der erschrocken davonlief und den Stab fallen ließ.
Als Justus den Stab zufällig fand, nahm er ihn mit – wurde dabei jedoch von Bo Jenkins beobachtet. Jenkins zog Erkundigungen ein, fuhr später zu Onkel Titus’ Schrottplatz, gab sich als „Jim Hall“ aus und kaufte die reparierten Käfige in der Hoffnung, der verlorene Stab wäre dabei – was ja auch der Fall war, denn Justus hatte auch diesen Stab in der Nähe der Zentrale liegen gelassen, so dass Titus und Patrick ihn fanden und verbauen konnten.

Es war im Buch also Bo Jenkins (und nicht Doc Dawson), der den Gorilla versehentlich freiließ. Und der Grund, warum der Gorilla ausbrechen konnte, ist im Buch wesentlich logischer: Jenkins hatte eben schon einen Stab entfernt – da hatte der Gorilla leichtes Spiel. Im Hörspiel hingegen wird der Ausbruch nicht erklärt. Doc Dawson erzählt am Schluss nur, der Gorilla habe getobt, als er den Käfig untersuchte – also sei er weggegangen, um sein Betäubungsgewehr zu holen. Aber wie hätte der Gorilla einen ganzen Gitterstab entfernen sollen?

Warum untersuchte Doc Dawson den Käfig von George nicht sofort nach dessen Ankunft und nahm den Diamantenstab heraus?
Er wollte warten, bis auch der Gorilla angekommen war, um dann gleich beide Stäbe gleich-zeitig zu entfernen und sich mit den Diamanten aus dem Staub zu machen. Doch daraus wurde nichts, weil der Gorilla erst Wochen später ankam und Doc Dawson zwischenzeitlich krank war. Als der Gorilla dann endlich da war, hatte Jim Hall den Käfig von George bereits entsorgt.
"Kommt, lasst uns abhauen! Wenn jetzt jemand kommt, kriegen wir die Jacke voll oder kommen in Schwierigkeiten."

Lutz Schnell als "Olaf" in "Vorstadtkrokodile" (Fontana, 1978)

2

Montag, 15. Juni 2020, 21:42

Welche Rolle spielt Hank Murphy?
Doc Dawson wollte Murphy als Tierpfleger loswerden, um die Käfige in Ruhe untersuchen zu können. Also misshandelte er einige Tiere und schob es Murphy in die Schuhe. Murphy wurde entlassen, und Doc Dawson schaffte es, dass sein Komplize Bo Jenkins als neuer Tierpfleger eingestellt wurde.

Doch Murphy wollte das nicht auf sich sitzen lassen. Er kehrte nach Dschungelland zurück – genau an dem Tag, als auch die drei ??? das erste Mal dort ankamen. Als die Jungen ihn für Mr. Hall hielten, machte er sich einen Spaß daraus, die drei zu George zu führen, weil er ja wusste, dass dieser harmlos war. Er ahnte jedoch nicht, dass Doc Dawson inzwischen George aus Jim Halls Haus gelassen hatte, um dies Murphy anzulasten – und dass George sich im Dschungel an einem Dorn verletzt hatte …
Als er die drei ??? allein ließ, wollte er eigentlich nur kurz nach dem Rechten schauen – doch in diesem Moment bekam er von Bo Jenkins eins übergezogen und blieb bewusstlos am Boden liegen. Er konnte den Jungen also gar nicht helfen, als George auftauchte.

Und in der Nacht, als der Gorilla ausgebrochen war, sahen die drei ???, wie Murphy durch den Dschungel rannte. Warum? Weil Murphy dem Gorilla begegnet war und Reißaus genommen hatte.

Warum wird die Schrottmühle für die drei ??? gegen Ende des Buches lebensgefährlich?
Als die drei ??? auf dem Schrottgelände unterwegs sind, wird ihnen plötzlich eine Plane übergeworfen, sie werden zusammengebunden und in ein Schrottauto geworfen. Später stellt sich heraus, dass das Doc Dawson und Bo Jenkins waren. Doch beide wollten (angeblich) nicht, was dann passiert: Der Kran hebt das Schrottauto auf das Fließband, das auf den Metall-Reißwolf zuführt ... Die drei ??? versuchen verzweifelt, sich zu befreien, doch vergeblich. Erst in letzter Minute werden sie von Olson und Dobbsie gerettet.

Steckt Jim Halls Bruder Cal hinter dem Diamantenschmuggel?
Nein! Im Gegensatz zum Hörspiel hat Cal Hall nichts mit dem Schmuggel zu tun. Doc Dawsons Helfer in Afrika bauten die Gitterstäbe mit den Diamanten stets heimlich in die Käfige ein, kurz bevor diese auf die Schiffe verladen wurden. Cal Hall hatte davon keine Ahnung.

Dies ist wohl die deutlichste Abweichung von H.G. Francis vom Buch. Und sie war eigentlich unnötig, denn diese Erklärung hätte man in das Geständnis von Doc Dawson problemlos kurz einbauen können.

Ach ja – und warum war George denn nun nach Einbruch der Dunkelheit immer so nervös?
Justus meint: Zuerst wohl nur, weil er in Jim Halls Haus eingesperrt war. Später dann, weil Doc Dawson und Bo Jenkins abends beim Haus herumschlichen, um die Käfige zu untersuchen.


Tja – das war’s mal wieder. Ich sage wie immer: Danke für’s Lesen und bis zum nächsten ???-Klassiker!
:hi:
"Kommt, lasst uns abhauen! Wenn jetzt jemand kommt, kriegen wir die Jacke voll oder kommen in Schwierigkeiten."

Lutz Schnell als "Olaf" in "Vorstadtkrokodile" (Fontana, 1978)

3

Mittwoch, 17. Juni 2020, 00:04

Hallo Uwe,

vielen Dank für die unterhaltsame Analyse. Hat wieder sehr viel Freude gemacht, Deine Ausführungen zu lesen. Vor allem die Abweichung am Ende ist erhellend: Mir kam die Reaktion Halls auf die Mittäterschaft seines Bruders immer sehr unrealistisch vor. Jetzt weiß ich: Im Buch ist er gar kein Mittäter.

Schön auch, dass Du eine weitere Ausgabe Deiner kleinen Reihe in Aussicht stellst. Ich freue mich drauf.

Und danke, Smeralda, für den Hinweis.

Smeralda

Gelebtes Chaos

Beiträge: 1 985

Wohnort: Hoch oben im stürmischen Norden

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 17. Juni 2020, 10:24

Auch von mir ein herzliches Danke, Uwe!
Ich habe gestern Vormittag deine neue Präsentation hier entdeckt, sie mir aber aufgehoben und erst Abends in Ruhe gelesen.
Wieder ein echtes Highlight und toll zu lesen.
Ich habe die Folge lange nicht gehört und hatte sie z.B. auch gar nicht so kurz in Erinnerung.
Viele Sachen die zu aufzählst, sind mir dann aber ins Gedächtnis gesprungen, weil sie mir im HSP auch "unrund" vorgekommen sind.
Jetzt werde ich die Folge zeitnah hören und dann noch mehr drauf achten.
Vielen lieben Dank für die schönen Minuten die du mir geschenkt hast und für deine aufgebrachte Zeit!
Echt toll und ich freue mich sehr auf eine weitere "Gelöst-Folge" !! :up: :up: :]
Und danke, Smeralda, für den Hinweis.
Gerne :friends:
Besser Illusionen die uns entzuecken als zehntausend Wahrheiten