Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CLH - Hoerspielforum und mehr. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 24. Mai 2019, 00:03

Vom Planck-Volumen zum Laniakea-Groß-Supergalaxienhaufen ...

... und dann noch der ganze Rest.

Was soll das sein? Naja, alles was das Präfix Planck trägt, ist immer das Aller-Aller-Allerkleinste. In dem Fall das kleinste Volumen, womit unsere Physiker rechnen.

Und Laniakea ist eine Ansammlung von Galaxien. So ca. 100.000 Stück. Darunter auch unsere Galaxie.

Hinter diese Link versteckt sich demnach eine Animation, die sich vom Allerkleinsten zum verdammt Großen vorarbeitet.

Ist ziemlich beeindruckend.

https://www.youtube.com/watch?v=KEHCCsFFIuY

Smeralda

Gelebtes Chaos

Beiträge: 1 914

Wohnort: Hoch oben im stürmischen Norden

  • Nachricht senden

2

Freitag, 24. Mai 2019, 07:51

Wow!


Das war wirklich eine beeindruckende Darstellung und viele Begriffe habe ich noch nie gehört.
Das Planck Volumen wurde bestimmt nach Max Planck benannt, oder?

Ich habe jetzt leider nicht die Zeit, aber ich habe mir viele Begriffe nebenbei bei Wikipedia geöffnet zum nachgelesen!

Planck-Volumen, Laniakea, Pistolenstern, Messier 87, UY Scuti, Überriesen/Hyperiesen....da habe ich am Wochenende was zum lesen.

Vielen Dank für den spannenden Link und für diesen Thread!! :hut: :up: :up:
Besser Illusionen die uns entzuecken als zehntausend Wahrheiten

3

Freitag, 24. Mai 2019, 11:08

Jupp, Max Planck ist für die allerkleinsten Dinge der Welt verantwortlich und hat nebenher die Grundlagen der Quantenphysik geschaffen. Wobei der Wert, der in dem Video gezeigt, glaube ich, für die Länge und nicht für das Volumen gilt. Bin aber kein Fachmann.

Hier noch der Link zum Vorgänger-Video:

https://www.youtube.com/watch?v=GoW8Tf7hTGA

Dort geht es nur um den Makrokosmos, also alles Großes. Da kommen die Größenverhältnisse noch krasser raus. Zumal läuft das Video etwas langsamer ab. Ich bin jedes Mal schockiert, wie fucking groß Sterne werden können und wie erbärmlich klein wir sind.

Apropos: Wer Interesse an derartigen Dingen hat und, wie ich, ein absoluter Laie ist, dem sei alpha-Centauri mit Harald Lesch ans Herz gelegt. Findet man auf youtube. Der erklärt leicht verständlich und sehr unterhaltsam. Höre mir beim Spazierengehen gerne die Tonspur seiner Sendungen an. Am Anfang sollte man sich allerdings eher an die Brot- und Butter-Themen wie Supernovas, Terraforming, Nordlichter, die Venus oder ähnliche Themen halten. Bosonen, Symetriebrüche oder die Entropie kann man nur verstehen, wenn man schon ein paar seiner Folgen gesehen/gehört hat.

Ähnliche Themen