Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CLH - Hoerspielforum und mehr. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Mittwoch, 24. Januar 2018, 14:35

Ich denke, wenn man so eine Gesamtliste hier einbetten würde, könnte das nur über ein eigenes Hauptforum mit entsprechenden Unterforen funktionieren. Wobei das dann ähnlich laufen müsste, wie bei der von dir erwähnten pmc-Liste oder Miedos ebay-Thread, wo beim ersten Eintrag aktuelle Veränderungen vermerkt werden. Den einzigen Haken sehe ich dabei weniger in der mangelnden Übersichtlichkeit oder im zweifelshaften Mehrwert (wie gesagt, da habe ich allein mit meiner Excel-Datei schon gute Erfahrungen gemacht),

Hm, jahein.
Also - mit der Übersichtlichkeit ist das ein ziemlich großes Problem, wenn die Datenbank entsprechend gefüllt wird. Oder anders gesagt:
wenn man's mal sehr abstrakt betrachtet, ist dieses Board ja erst mal nichts Anderes als eine große Datenbank, die in entsprechende Kleider gepackt wurde. Diese Kleider sind nicht nur das Design, sondern auch der Aufbau der einzelnen Foren. Du hast unzählige Filter, die dafür sorgen, daß Du Dich in ein entsprechendes Unterforum und zu einem gewissen Thread durchhangeln kannst. Innerhalb eines Filterergebnisses eine neue Datenbank anzulegen, halte ich für eine schlechte Lösung. Eigentlich wäre es sinnvoller, zu einem solchen Zweck eine separate Datenbank an das Forum anzuflanschen, in der man unabhängig von Forenbeiträgen suchen und sortieren kann, zumal ich davon ausgehe, daß es ab einer gewissen Datenmenge durchaus sinnvoll sein kann, die angefallenen Daten zu exportieren, um sie an anderer Stelle einzubinden. Auf das Rauskopieren der einzelnen Daten aus jeweils einem eigenen Thread und auf ein nachträgliches Einarbeiten in eine Datenbank für die weitere Verwendung hab' ich offen gestanden bei größerer Datenmenge keine Lust.

Zitat

sondern eher am mangelnden Knowhow oder allgemein der Bereitschaft, diese Foren dann auch mit Informationen zu füllen.

Wäre auch noch die Frage der Zuständigkeiten etc. zu klären. Wenn alle machen dürfen, besteht immer die Gefahr, daß ein Honk sich denkt "ich mach' jetzt auch, und ich mach' hier erst mal alles leer. Das ärgert die anderen so schön".

Ich habe keine Ahnung, ob die Boardsoftware vielleicht etwas in Richtung einer angedockten Datenbank anbietet - ich könnt's mir gut vorstellen -, geschweige denn wüßte ich im Augenblick, wie man das programm- oder einstellungstechnisch macht. Zum Rumspielen mit solchen Sachen fehlt uns aktuell der Technikguru - dem könnte ich zwar bei Gelegenheit mal Bescheid geben, aber dazu gibt's im Vorfeld noch zuviel zu klären. Von meiner Seite bezüglich Möglichkeiten der Boardsoftware, vonseiten der Eintragungswilligen bezüglich des Aufbaus der Datenbank bzw. wenigstens der benötigten Daten - die Datenbank stricken kann ich anhand der Angaben sicher noch so ... die Routine hab' ich, bezüglich Tonträgern sowieso ... :naja:

Zitat

Wie gesagt, ob das in der Sache so machbar ist, kann ich nicht überschauen. Sinn macht es nur, wenn ausreichend Leute, die auch tief genug in der Materie drinstecken, sich bereit erklären, mitzumachen. Was weiß ich, vielleicht als Verantwortlicher für ein Format oder eines oder mehrere Label. Unabhängig davon, welche Informationen man sich zusätzlich wünscht (Regie, Mitwirkende Sprecher, Musik, Produktionsjahr, Cover, . . .), wäre es zumindest mal ein Anfang, ein Überblick, was über die Jahre hinweg überhaupt veröffentlicht wurde. Wenn ein Forum wie das CLH so etwas leisten könnte, wäre das aus meiner Sicht ziemlich sensationell!

Also - theoretisch schön, aber in der Praxis hast Du das Problem, daß die Suchfunktion sich nur sehr schwer einschränken läßt. Solltest Du also innerhalb der Datenbank den Hotzenplotz suchen, werden Dir wahrscheinlich sämtliche Beiträge aufgelistet, in denen jemand hier den Hotzenplotz erwähnt hat. Ich glaube, so etwas frustriert recht schnell. Und weiter geht's auch mit Sonderauflagen oder Abweichungen unterschiedlicher Auflagen - und sei's auch nur wegen eines anderen Backcovers oder so ... die Geschichte kann ziemlich komplex werden.

Gruß
Skywise
Radio Liederlicht
Liedermacher & Co.


Montag.
Kollegin: "Gibt's eigentlich auch Gummibärchen mit Kaffee-Geschmack?"
Skywise: "Nö, aber Schlumpf-Gummis gibt's."
Kollegin: "Und wonach schmecken die?"
Skywise: "Die schmecken nach gar nix, wie Schlümpfe halt. Aber man wird schnell blau davon."
Kollegin: [leise Zweifel] "Aha ...?"

joe adder

praktiziert MOVEMBER das ganze Jahr, jedes Jahr!

Beiträge: 6 800

Wohnort: Land der Antipoden

Beruf: Gentleman

  • Nachricht senden

22

Freitag, 26. Januar 2018, 04:56

Das Thema laesst mich nicht los. :rolleyes:

Wie waere es denn, wenn wir die Hoerspieleinformationen, die wir haben, in einer Excel-Datenbank einbetten, die man dann mit Microsoft Access abrufen kann? Das sollte inklusive Bilder doch mindestens moeglich sein. :noidea:
Alle Informationen ueber ein Hoerspiel sind ja nichts weiteres als eine Ansammlung von Daten. Ueber die Suchfunktion koennte man diese Daten dann in einer Maske abrufen.
Dabei muss die Excel-Datenbank nicht unbedingt auf einem Server liegen. Die kann ja jede interessierte Person von uns haben. Passwort drauf und gut is'.
Das, was am meisten Platz braucht, sind die Coverfotos. ;)
"Warum sollte ich mich fürchten? Ich kenne keine Furcht."

Für meine Fotos auf EYEEM: The Art Of Daydreaming <== bitte hier klicken!

LibussaKrokus

Grumbeersupp un' Quetschekuche

  • »LibussaKrokus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 078

Wohnort: Judikativenhausen

  • Nachricht senden

23

Freitag, 26. Januar 2018, 08:25

Das Thema laesst mich nicht los. :rolleyes:

Wie waere es denn, wenn wir die Hoerspieleinformationen, die wir haben, in einer Excel-Datenbank einbetten, die man dann mit Microsoft Access abrufen kann? Das sollte inklusive Bilder doch mindestens moeglich sein. :noidea:
Alle Informationen ueber ein Hoerspiel sind ja nichts weiteres als eine Ansammlung von Daten. Ueber die Suchfunktion koennte man diese Daten dann in einer Maske abrufen.
Dabei muss die Excel-Datenbank nicht unbedingt auf einem Server liegen. Die kann ja jede interessierte Person von uns haben. Passwort drauf und gut is'.
Das, was am meisten Platz braucht, sind die Coverfotos. ;)
Und wie geht das? Also technisch gesehen? Ich arbeite mit Access nur im Geschäft über eine vorprogrammierte Maske, habe aber ansonsten keine Ahnung davon.
Nothing makes a father happier than seeing his daughter with a smile on her face and her boyfriend with fear in his eyes!

Glück ist wie furzen. Wenn man es erzwingt, kommt nur Scheiße raus!

24

Freitag, 26. Januar 2018, 09:08

Na gut, da ginge schon was, aber es macht das Aktualisieren schwieriger, würde ich behaupten. Wenn unterschiedliche Versionen einer Datenbank bei verschiedenen Nutzern rumschwirren, anstatt daß an einer bestimmten Stelle die Mutter-Datenbank sitzt, die immer auf dem neuesten Stand ist, kann das zu Problemen führen. Wenn eine Mutter irgendwo sitzt, dann muß sich auch jemand finden, der die Daten pflegt. Hätte den großen Vorteil, daß da mit relativ wenig Wildwuchs zu rechnen ist, hätte aber natürlich den Nachteil, daß - na ja, eben genau daß man hier eine Gottheit braucht, die sich die Aufgabe ans Bein binden läßt, die Daten frisch zu halten.

Gruß
Skywise
Radio Liederlicht
Liedermacher & Co.


Montag.
Kollegin: "Gibt's eigentlich auch Gummibärchen mit Kaffee-Geschmack?"
Skywise: "Nö, aber Schlumpf-Gummis gibt's."
Kollegin: "Und wonach schmecken die?"
Skywise: "Die schmecken nach gar nix, wie Schlümpfe halt. Aber man wird schnell blau davon."
Kollegin: [leise Zweifel] "Aha ...?"

joe adder

praktiziert MOVEMBER das ganze Jahr, jedes Jahr!

Beiträge: 6 800

Wohnort: Land der Antipoden

Beruf: Gentleman

  • Nachricht senden

25

Freitag, 26. Januar 2018, 09:12

Ich auch nicht. :keineahnung:
Habe Access bisher selber nicht benutzt. Aber soweit ich das kurz ueberflogen habe, sollte das auf jeden Fall machbar sein. Schon allein in Excel ist es meines Erachtens relativ einfach ueber VLOOKUP, Daten aus einer Masterdatei zu ziehen. Du gibst ein Suchwort ein z.B. einen Titel und -schwupp- bekommst d alle Daten. Wie das genau mit den Coverbildern funktioniert, weiss ich noch nicht, aber das kriege ich auch noch raus.
Ausserdem sollte die Dateneingabe ueber eine Maske auch moeglich sein. Dadurch sollte ein einfaches Auffrischen der Datei auch moeglich sein.

Ich werkel mal ein wenig rum und schaue mal, was ich so veranstalten kann. :] Ich bin zwar kein Excel-Grossmeister, aber das sollte ich schon irgendwie hinkriegen. 8o
"Warum sollte ich mich fürchten? Ich kenne keine Furcht."

Für meine Fotos auf EYEEM: The Art Of Daydreaming <== bitte hier klicken!

Beiträge: 40

Wohnort: Berlin

Beruf: ja, hab ich

  • Nachricht senden

26

Freitag, 26. Januar 2018, 11:49

Also ich habe mir vor Jahren mal eine Hörspiel-Datenbank mit Access gebastelt. Der Weg dahin war laaang, aber das Ergebnis war gut. Leider bin ich, was die externe Zugänglichkeit betrifft, nicht ganz so firm... :gruebel:
Aus meiner Sicht wäre es wirklich wichtig, zuerst das Spektrum zu begrenzen (z. B. welche Label, Auflagen usw.). Wenn wir dann wissen, was alles in die Datenbank soll, ob Excel oder Access, kann man sich Gedanken über die Datensammlung, Datenverarbeitung und die Gestaltung machen. Ist aber jetzt nur meine bescheidene Meinung :shy:
"Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen."
Suche: Meisterdetektiv Balduin Pfiff-Glatze mit Sommersprossen Teil 1 von Schwanni auf MC

27

Freitag, 26. Januar 2018, 13:43

Wenn wir dann wissen, was alles in die Datenbank soll, ob Excel oder Access,

Excel ist keine Datenbank, sondern eine Tabellenkalkulation. Super zum Anstellen von Berechnungen und so, und natürlich kann man in Excel größere Datenbestände verwalten, aber ich empfehle es niemandem. In Access bleibt ein Datensatz ein Datensatz; die Verbindung von ... was weiß ich - Titel/Laufzeit/Labelangaben/Sprecherliste etc. bleibt in dieser Form immer bestehen. In Excel sortierst Du ein einziges Mal aus Versehen oder bewußt nur eine einzelne Spalte statt der kompletten Tabelle, und schon hast Du Dir die Datensätze zerschossen und damit auch meistens die Arbeit von Tagen/Wochen/Monaten/Jahren.

Zitat

kann man sich Gedanken über die Datensammlung, Datenverarbeitung und die Gestaltung machen. Ist aber jetzt nur meine bescheidene Meinung :shy:

Das sind zwei Paar Schuhe. Nennt sich "Frontend" und "Backend".
Man muß erst mal wissen, welche Informationen für die Datenbank wichtig sind/geliefert werden können und was man damit genau machen will, damit die Struktur angelegt werden kann. Dann kommt's auf die Art der Informationen an. Verwalte ich Texte, Zahlen, Daten, Währungen, Links, ... Und in welcher Form diese Informationen genutzt werden sollen. Braucht's Berichte, Statistiken, ...
An dieser Stelle teilt sich dann die Arbeit auf. Im Backend wird die Datenbank angelegt und mit den Funktionen versehen, die benötigt werden.
Im Frontend findet dann die Ausgabe der aufbereiteten Daten statt, teilweise kann über das Frontend auch der Datenbestand verändert werden - das wäre aber noch zu klären. Meistens sitzt am Frontend nicht der Ersteller der Datenbank, sondern Hein Blöd, dem das, was im Hintergrund abgeht, scheißegal ist, solange er nur die Informationen verarbeitet kriegt, die er sich aus den Daten erhofft, insofern ist das ein Problem des Designs, der Eingabemaske, der Barrierefreiheit für Sehbehinderte, usw.
Ich schätze, wir bewegen uns hier im Bereich MySQL. Die Datenbank und sämtliche Daten liegen auf einem Server, der Nutzer kann über eine Eingabemaske im Browser oder über ein kleines Programm, das er auf seinem internetfähigen Rechner aufruft, darauf zugreifen. Ob es sich bei Letzterem um Access, Excel oder ein anderes Programm handelt, ist der Datenbank letzten Endes wurscht, wenn's ordentlich programmiert ist; man muß ja immer davon ausgehen, daß nicht jeder Microsoft-Produkte nutzt.

Gruß
Skywise
Radio Liederlicht
Liedermacher & Co.


Montag.
Kollegin: "Gibt's eigentlich auch Gummibärchen mit Kaffee-Geschmack?"
Skywise: "Nö, aber Schlumpf-Gummis gibt's."
Kollegin: "Und wonach schmecken die?"
Skywise: "Die schmecken nach gar nix, wie Schlümpfe halt. Aber man wird schnell blau davon."
Kollegin: [leise Zweifel] "Aha ...?"

LibussaKrokus

Grumbeersupp un' Quetschekuche

  • »LibussaKrokus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 078

Wohnort: Judikativenhausen

  • Nachricht senden

28

Freitag, 26. Januar 2018, 15:39

:schwitz: ich müsste das alles mal gesehen haben, wie sowas funktioniert bzw. was überhaupt gemeint ist. So klingt das alles für mich nur chinesisch!
Nothing makes a father happier than seeing his daughter with a smile on her face and her boyfriend with fear in his eyes!

Glück ist wie furzen. Wenn man es erzwingt, kommt nur Scheiße raus!

joe adder

praktiziert MOVEMBER das ganze Jahr, jedes Jahr!

Beiträge: 6 800

Wohnort: Land der Antipoden

Beruf: Gentleman

  • Nachricht senden

29

Freitag, 26. Januar 2018, 19:33


Ich schätze, wir bewegen uns hier im Bereich MySQL.

Wie bettet man die Daten denn in MySQL ein? Funktioniert das auch ueber eine Maske oder direkt ins Datenformat? :keineahnung:
"Warum sollte ich mich fürchten? Ich kenne keine Furcht."

Für meine Fotos auf EYEEM: The Art Of Daydreaming <== bitte hier klicken!

LibussaKrokus

Grumbeersupp un' Quetschekuche

  • »LibussaKrokus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 078

Wohnort: Judikativenhausen

  • Nachricht senden

30

Montag, 29. Januar 2018, 16:07

(. . .) hätte aber natürlich den Nachteil, daß - na ja, (. . .) daß man (. . .) eine Gottheit braucht, die sich die Aufgabe ans Bein binden läßt, die Daten frisch zu halten.
Egal, wie man es dreht und wendet. Egal, welchen computertechnischen Weg man einschlägt, DAS wird letztendlich der Knackpunkt sein! :(
Nothing makes a father happier than seeing his daughter with a smile on her face and her boyfriend with fear in his eyes!

Glück ist wie furzen. Wenn man es erzwingt, kommt nur Scheiße raus!

joe adder

praktiziert MOVEMBER das ganze Jahr, jedes Jahr!

Beiträge: 6 800

Wohnort: Land der Antipoden

Beruf: Gentleman

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 30. Januar 2018, 09:17

(. . .) hätte aber natürlich den Nachteil, daß - na ja, (. . .) daß man (. . .) eine Gottheit braucht, die sich die Aufgabe ans Bein binden läßt, die Daten frisch zu halten.
Egal, wie man es dreht und wendet. Egal, welchen computertechnischen Weg man einschlägt, DAS wird letztendlich der Knackpunkt sein! :(

Ich finde das eigentlich gar nicht so problematisch. Denn wenn es nur um Datenpflege geht, hebe ich gerne meine Hand. :yaya:
"Warum sollte ich mich fürchten? Ich kenne keine Furcht."

Für meine Fotos auf EYEEM: The Art Of Daydreaming <== bitte hier klicken!

32

Dienstag, 30. Januar 2018, 09:25

Egal, welchen computertechnischen Weg man einschlägt, DAS wird letztendlich der Knackpunkt sein! :(

Erst mal schauen, was man überhaupt umsetzen könnte und wie die technischen Gegebenheiten dafür aussehen :keineahnung:
Problem ist halt, daß ein Boardguru fehlt, mit dem man sich kurzschließen könnte. Ein paar Antworten habe ich aus verschiedenen Quellen zusammengetragen, aber im Augenblick gibt's noch einige Fragezeichen, und ich fürchte, da muß ich selbst mal in den Katakomben die Sicherungskästen aufschließen und nachsehen, wo man was andocken könnte ...

Gruß
Skywise
Radio Liederlicht
Liedermacher & Co.


Montag.
Kollegin: "Gibt's eigentlich auch Gummibärchen mit Kaffee-Geschmack?"
Skywise: "Nö, aber Schlumpf-Gummis gibt's."
Kollegin: "Und wonach schmecken die?"
Skywise: "Die schmecken nach gar nix, wie Schlümpfe halt. Aber man wird schnell blau davon."
Kollegin: [leise Zweifel] "Aha ...?"

LibussaKrokus

Grumbeersupp un' Quetschekuche

  • »LibussaKrokus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 078

Wohnort: Judikativenhausen

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 30. Januar 2018, 21:47

Egal, welchen computertechnischen Weg man einschlägt, DAS wird letztendlich der Knackpunkt sein! :(

Erst mal schauen, was man überhaupt umsetzen könnte und wie die technischen Gegebenheiten dafür aussehen :keineahnung:
Problem ist halt, daß ein Boardguru fehlt, mit dem man sich kurzschließen könnte. Ein paar Antworten habe ich aus verschiedenen Quellen zusammengetragen, aber im Augenblick gibt's noch einige Fragezeichen, und ich fürchte, da muß ich selbst mal in den Katakomben die Sicherungskästen aufschließen und nachsehen, wo man was andocken könnte ...

Gruß
Skywise
Das klingt für mich, als würdest du konkret an einer Lösung basteln :gruebel: . . .
Nothing makes a father happier than seeing his daughter with a smile on her face and her boyfriend with fear in his eyes!

Glück ist wie furzen. Wenn man es erzwingt, kommt nur Scheiße raus!

34

Mittwoch, 31. Januar 2018, 11:30

Das klingt für mich, als würdest du konkret an einer Lösung basteln :gruebel: . . .

Konkret - nein. Aber ich schließe eine Lösung nicht kategorisch aus, zumal ich mir über weite Strecken selbst genug Kompetenz zutraue, um zumindest die richtigen Fragen stellen zu können :D. Ich hab' die letzten Tage ein paar Tools gesehen, die ich mal ins Auge gefaßt habe, bin mir aber nicht sicher, ob das wirklich das ist, was wir brauchen (können). Ich fand's beruhigend, etwa die Hälfte der Beschreibungen verstanden zu haben, da Datenbank-Chinesisch, jetzt muß ich mir noch einen Teil der restlichen Beschreibung erschließen und dann schau'n wir mal :]

Gruß
Skywise
Radio Liederlicht
Liedermacher & Co.


Montag.
Kollegin: "Gibt's eigentlich auch Gummibärchen mit Kaffee-Geschmack?"
Skywise: "Nö, aber Schlumpf-Gummis gibt's."
Kollegin: "Und wonach schmecken die?"
Skywise: "Die schmecken nach gar nix, wie Schlümpfe halt. Aber man wird schnell blau davon."
Kollegin: [leise Zweifel] "Aha ...?"

LibussaKrokus

Grumbeersupp un' Quetschekuche

  • »LibussaKrokus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 078

Wohnort: Judikativenhausen

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 31. Januar 2018, 13:17

Wenn du mir erklärst, wie man rudert, steig ich gerne mit ins Boot! :]
Nothing makes a father happier than seeing his daughter with a smile on her face and her boyfriend with fear in his eyes!

Glück ist wie furzen. Wenn man es erzwingt, kommt nur Scheiße raus!

Beiträge: 40

Wohnort: Berlin

Beruf: ja, hab ich

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 31. Januar 2018, 18:24

Wenn du mir erklärst, wie man rudert, steig ich gerne mit ins Boot! :]
Dem schließe ich mich an...
"Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen."
Suche: Meisterdetektiv Balduin Pfiff-Glatze mit Sommersprossen Teil 1 von Schwanni auf MC

37

Dienstag, 5. Juni 2018, 14:14

Wenn du mir erklärst, wie man rudert, steig ich gerne mit ins Boot! :]
Dem schließe ich mich an...


ja, ich hiermit auch ... wir sollten uns von den HSP-Welten "unabhängig" machen ... können ja noch sammeln, damit wir entscheiden, welche Infos wir wirklich wollen und dann sehen wir mal, was man wie mit wem umsetzen kann ...

Ich persönlich freu mich immer, wenn ich ein Cover zu einem (evtl. unbekannten) Hörspiel hab, Rückseite finde ich nicht so wichtig, alle Label, gerne Seltenheit, Erscheinungsjahr und evtl. wichtigste Sprecher .... mal so grob ... klar könnte man später ausweiten auf Kommentar, Bewertung, Inhaltsangabe ... aber das wär alles ein Zusatz für mich ... zumal man im Zweifel ja auch im Board fragen kann, was man von Hörspiel XY so hält etc ...

ist nur als Diskussionsgrundlage gedacht ...

Lg MO

38

Dienstag, 5. Juni 2018, 16:10

Ich finde ein Forum noch immer nicht den geeigneten "Ort" für entsprechende Gesamtlisten und Datenmengen/-anhäufungen :imho: :keineahnung:

joe adder

praktiziert MOVEMBER das ganze Jahr, jedes Jahr!

Beiträge: 6 800

Wohnort: Land der Antipoden

Beruf: Gentleman

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 5. Juni 2018, 22:58

Mit den Datensammlungs-pipapo-Gesetz-aenderungs-kladderadatsch-schnickschnack sehe ich da eventuell ein Problem und ich glaube, es haben so einige Seiten gleich dicht gemacht. :keineahnung:
"Warum sollte ich mich fürchten? Ich kenne keine Furcht."

Für meine Fotos auf EYEEM: The Art Of Daydreaming <== bitte hier klicken!

40

Dienstag, 5. Juni 2018, 23:44

Mit den Datensammlungs-pipapo-Gesetz-aenderungs-kladderadatsch-schnickschnack sehe ich da eventuell ein Problem und ich glaube, es haben so einige Seiten gleich dicht gemacht. :keineahnung:

Also, was die Urheber- und Bildrechte angeht, gibt's die Probleme eigentlich schon seit Jahr und Tag. Andererseits schätze ich die Gefahr grundsätzlich als nicht ganz so hoch ein. Die Designer und die Rechteinhaber der Cover könnten Probleme machen, aber - warum sollten sie? Anders schaut's bei den Bildern aus, die Sprecher zeigen, dort sind andere Rechte einschlägig. Da hatten in der Vergangenheit einige Seiten Probleme, und der Gedanke würde mir auch keinen Spaß machen. Knifflig wird's bei Hörspielen oder Sprechplatten, auf denen ein Sprecher abgebildet ist, aber das sehen wir, wenn's soweit ist ...

Gruß
Skywise
Radio Liederlicht
Liedermacher & Co.


Montag.
Kollegin: "Gibt's eigentlich auch Gummibärchen mit Kaffee-Geschmack?"
Skywise: "Nö, aber Schlumpf-Gummis gibt's."
Kollegin: "Und wonach schmecken die?"
Skywise: "Die schmecken nach gar nix, wie Schlümpfe halt. Aber man wird schnell blau davon."
Kollegin: [leise Zweifel] "Aha ...?"