Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CLH - Hoerspielforum und mehr. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 20. Januar 2018, 22:59

Nahezu perfekte Hörspiele

Bei welchen Hörspielen, deren Inhalt schon mehrfach vertont wurde, sagt ihr persönlich: "Das ist die beste Version und die wird wohl auch nie übertroffen werden!"

Meine unvollständige Liste "perfekter Hörspiele":

Alice im Wunderland (Titania Medien)
Der Froschkönig (Litera)
Der Hase und der Igel (Litera)
Der Struwwelpeter (Europa)
Der Wolf und die sieben Geisslein (Litera)
Die Bremer Stadtmusikanten (Litera)
Dornröschen (Litera)
Frau Holle (Litera)
Hans im Glück (Litera)
Max und Moritz (Europa)
Rumpelstilzchen (Litera)
Von einem der auszog, das Fürchten zu lernen (Litera)

Das waren die ersten, welche mir auf die Schnelle einfielen. Man merkt, ich bin Märchen-Fan. Wobei Märchen, neben Sherlock Holmes, zu den häufigst bearbeiteten Themen der Hörspielwelt zählen dürften.

2

Sonntag, 21. Januar 2018, 09:05

So unterschiedlich sind die Geschmäcker. :)
Litera rangiert bei mir bei der Umetzung von Geschichten auf den hinterseten Plätzen. Bei der Umsetzung von Märchen ist bei mir Europa ganz klar auf Platz 1. Dort ist m.E. die Gesamtkomposition aus Script, Sprecher(leistung) und Musik unübertroffen, zumindest bei Märchen.
Die Reise zum Mittelpunkt der Erde hat für mich Poly am besten umgesetzt.
Gruß, Molo

3

Sonntag, 21. Januar 2018, 13:43

Ich denke, dass hat auch viel mit kindlicher Prägung zu tun, zumindest bei mir. Ich bin halt durch Ostverwandtschaft früh mit Litera-Märchen in Berührung gekommen.

Hier noch ein paar weitere Titel, in welchen sich auch ein Europa-Fall tummelt.

Aschenputtel (Membran)
Hänsel und Gretel (Membran)
Rotkäppchen (Membran)
Schneewittchen (Membran)
Wer kommt mit ins Schlaraffenland/Trubel im Schlaraffenland (Europa)

Die Membran-Hörspiele von Konrad Halver waren meine ersten Märchen. Damals noch auf Schallplatte. Also Kindheit pur. Aber auch objektiv betrachtet, sind diese Hörspiele handwerklich hervorragend gemacht und kreativ bearbeitet.

Und die Schlaraffenland-Version von Europa ist halt schlicht ein Ausbund an Kreativität. Niemand hat diesen Stoff je so ausführlich und ideenreich bearbeitet.

LibussaKrokus

Grumbeersupp un' Quetschekuche

Beiträge: 2 981

Wohnort: Judikativenhausen

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 21. Januar 2018, 17:08

Ich denke, dass hat auch viel mit kindlicher Prägung zu tun
Bei mir ist das so ziemlich der wichtigste Faktor . . . die alten Hörspiele bleiben einfach kleben!

In dem Thread Die Top 10 eurer Sammlung aus dem Jahr 2012 wurde dieses Thema schon mal aufgegriffen! Zu den damals von mir genannten, die auch heute noch gültig sind . . .

01) "Libussa oder wie die Stadt Prag entstanden ist/Das kluge Mädchen" (maerchenland-MC) - Kindheitserinnerung
02) "Das Gespensterschiff" (Europa) - Kindheitserinnerung
03) "Wildtöter" (Maritim) - Kindheitserinnerung
04) "Gullivers Reisen" (PEG) - Kindheitserinnerung
05) "Durch die Wüste" (Falcon) - Kindheitserinnerung
06) "Hotzenplotz 2" (Philips) - Kindheitserinnerung
07) "Winnetou" (maerchenland-MC) - Kindheitserinnerung
08) "Däumelinchen/Des Kaisers neue Kleider/Die Chinesische Nachtigal" (maerchenland-MC) - Kindheitserinnerung
09) "Die schöne Wassiljissa" (Europa) - Neuzugang der letzten Monate/Tolles Cover, fesselnd erzählt
10) "Die Sklavenkarawane 1" (Maritim - Grüne Serie) - Kindheitserinnerung

. . . kommt inwischen so ziemlich der gesamte Mark Brandis-Katalog dazu! :]
Nothing makes a father happier than seeing his daughter with a smile on her face and her boyfriend with fear in his eyes!

Glück ist wie furzen. Wenn man es erzwingt, kommt nur Scheiße raus!

5

Montag, 22. Januar 2018, 14:28

interessant - wenn hier auch der persönliche erinnerungsfaktor schwer auszuschalten ist, also werfe ich mal hspe in den ring, die ich erst durch meine kinder kennengelernt habe, bzw die ich nicht müde werde zu (mit)hören:

Die Irrfahrten des Odysseus – EUROPA (OK, Kindheitserinnerung... aber so viele tolle Sprecher und Momente)
Michel bringt die Welt in Ordnung – Oetinger Audio (der Asterix unter den Hsp - man entdeckt immer wieder was Neues, Musik legendär)
Pumuckl und der Pudding – EMI ähm - bzw karussell?? (wie die beiden Pudding kochen ist unglaublich lustig)
Frederick/Geraldine und die Mauseflöte - argon (faszinierend, wie das jedes kind zwischen 2 und 4 immer wieder packt, perfekt)
EUROPA-Märchen (paetsch.)

@libussa – dein nickname-märchen war ja schon mal thema - wie strange die story doch ist! und ich kann so gut verstehen, dass das eine besondere kindheitserinnerung ist: bei mir war das eine supergruselige märchenland-vertonung von der gänsemagd/teufel 3 goldene haare. wenn das objektiv gesehen auch nicht die besten hspe von allen waren, so haben sie uns doch ein gutes stück begleitet

6

Montag, 22. Januar 2018, 14:50

Ich denke ja, Ihr habt die eigentliche Frage von Keuchhusten nicht ganz gelesen :pfeif:

Es geht bei der Frage nicht um die "Besten"/"Liebsten" Hörspiele allgemein, sondern um den Vergleich vom identischen Thema über mehrere Labels hinweg ....

LibussaKrokus

Grumbeersupp un' Quetschekuche

Beiträge: 2 981

Wohnort: Judikativenhausen

  • Nachricht senden

7

Montag, 22. Januar 2018, 15:54

Ich denke ja, Ihr habt die eigentliche Frage von Keuchhusten nicht ganz gelesen :pfeif:

Es geht bei der Frage nicht um die "Besten"/"Liebsten" Hörspiele allgemein, sondern um den Vergleich vom identischen Thema über mehrere Labels hinweg ....
:gruebel: Echt? So habe ich das aber wirklich nicht verstanden! Ich dachte, es geht um das perfekte Hörspiel an sich, was für mich gleichbedeutend mit Lieblingshörspiel ist . . .
Nothing makes a father happier than seeing his daughter with a smile on her face and her boyfriend with fear in his eyes!

Glück ist wie furzen. Wenn man es erzwingt, kommt nur Scheiße raus!

8

Montag, 22. Januar 2018, 15:57

Ich zitiere einfach mal aus der Ausgangs-Frage in diesem Thread:

Bei welchen Hörspielen, deren Inhalt schon mehrfach vertont wurde, sagt ihr persönlich: "Das ist die beste Version und die wird wohl auch nie übertroffen werden!"

LibussaKrokus

Grumbeersupp un' Quetschekuche

Beiträge: 2 981

Wohnort: Judikativenhausen

  • Nachricht senden

9

Montag, 22. Januar 2018, 16:18

Ich zitiere einfach mal aus der Ausgangs-Frage in diesem Thread:

Bei welchen Hörspielen, deren Inhalt schon mehrfach vertont wurde, sagt ihr persönlich: "Das ist die beste Version und die wird wohl auch nie übertroffen werden!"
Wer lesen kann, hat mehr vom Leben! :shy:
Nothing makes a father happier than seeing his daughter with a smile on her face and her boyfriend with fear in his eyes!

Glück ist wie furzen. Wenn man es erzwingt, kommt nur Scheiße raus!

LibussaKrokus

Grumbeersupp un' Quetschekuche

Beiträge: 2 981

Wohnort: Judikativenhausen

  • Nachricht senden

10

Montag, 22. Januar 2018, 16:27

Ich zitiere einfach mal aus der Ausgangs-Frage in diesem Thread:

Bei welchen Hörspielen, deren Inhalt schon mehrfach vertont wurde, sagt ihr persönlich: "Das ist die beste Version und die wird wohl auch nie übertroffen werden!"
Wer lesen kann, hat mehr vom Leben! :shy:


Aber anyway . . . bis auf Libussa, Hotzenplotz und die Wassiljissa, die meines Wissens alle nur einmal vertont wurden, gilt die Liste trotzdem! :]

Und unabhängig davon . . . vielleicht gibt es von den drei hier genannten Hörspielen deshalb keine weiteren Vertonungen, weil alle erkannt haben, dass man diese Versionen nicht toppen kann :pfeif:
Nothing makes a father happier than seeing his daughter with a smile on her face and her boyfriend with fear in his eyes!

Glück ist wie furzen. Wenn man es erzwingt, kommt nur Scheiße raus!

11

Montag, 22. Januar 2018, 17:17

Aber anyway . . . bis auf Libussa, Hotzenplotz und die Wassiljissa, die meines Wissens alle nur einmal vertont wurden, gilt die Liste trotzdem! :]

Den "Hotzenplotz" hat man mehr als einmal vertont. Auf Philips/Phonogram/Karussell gibt's eine Version, und dann hat der Audio-Verlag noch die WDR-Produktionen veröffentlicht.

Von "Libussa" gibt's auch mehrere Fassungen, die liefen aber meines Wissens allesamt nur im Rundfunk. Auch der jüngst verstorbene Peter Groeger hatte in den 70ern was für den Rundfunk der DDR produziert. Ich glaube aber nicht, daß die Dinger kommerziell vertrieben wurden.

Gruß
Skywise
Radio Liederlicht
Liedermacher & Co.


Mittwoch.
Skywise: "Wollten Sie mir nicht bis Ostern Rückmeldung geben? Also, nicht falsch verstehen. Mir ist schon klar, daß Sie von Ihrem Abteilungsleiter ins kalte Wasser geschmissen und dann dort stehen gelassen wurden ..."
Kollegin: "Ich hab' sogar schon um Hilfe gerufen, da kam postwendend noch ein großer Stein hinterher."

12

Montag, 22. Januar 2018, 17:45

Ich denke ja, Ihr habt die eigentliche Frage von Keuchhusten nicht ganz gelesen :pfeif:

Es geht bei der Frage nicht um die "Besten"/"Liebsten" Hörspiele allgemein, sondern um den Vergleich vom identischen Thema über mehrere Labels hinweg ....


ICH hab es kapiert. :rofl:
Gruß, Molo

13

Montag, 22. Januar 2018, 17:49

Ich denke ja, Ihr habt die eigentliche Frage von Keuchhusten nicht ganz gelesen :pfeif:

Es geht bei der Frage nicht um die "Besten"/"Liebsten" Hörspiele allgemein, sondern um den Vergleich vom identischen Thema über mehrere Labels hinweg ....


ICH hab es kapiert. :rofl:

Das hatte ich auch so vermutet :DD :prost:

Ich hatte da mehr Libussa und Don im Verdacht :harhar: :pfeif:

14

Montag, 22. Januar 2018, 20:23

Wie gelungen sind den die Hotzenplotz-Vertonungen jenseits Karussell? Die fand ich immer so gut, dass ich nie ein Interesse daran entwickelt habe, mir auch mal andere Versionen anzuhören.

LibussaKrokus

Grumbeersupp un' Quetschekuche

Beiträge: 2 981

Wohnort: Judikativenhausen

  • Nachricht senden

15

Montag, 22. Januar 2018, 21:17

Ich denke ja, Ihr habt die eigentliche Frage von Keuchhusten nicht ganz gelesen :pfeif:

Es geht bei der Frage nicht um die "Besten"/"Liebsten" Hörspiele allgemein, sondern um den Vergleich vom identischen Thema über mehrere Labels hinweg ....


ICH hab es kapiert. :rofl:

Das hatte ich auch so vermutet :DD :prost:

Ich hatte da mehr Libussa und Don im Verdacht :harhar: :pfeif:
Jaja, is ja gut, ich hab's auch kapiert und gelobe Besserung. :menno:
Aber anyway . . . bis auf Libussa, Hotzenplotz und die Wassiljissa, die meines Wissens alle nur einmal vertont wurden, gilt die Liste trotzdem! :]

Den "Hotzenplotz" hat man mehr als einmal vertont. Auf Philips/Phonogram/Karussell gibt's eine Version, und dann hat der Audio-Verlag noch die WDR-Produktionen veröffentlicht.

Von "Libussa" gibt's auch mehrere Fassungen, die liefen aber meines Wissens allesamt nur im Rundfunk. Auch der jüngst verstorbene Peter Groeger hatte in den 70ern was für den Rundfunk der DDR produziert. Ich glaube aber nicht, daß die Dinger kommerziell vertrieben wurden.

Gruß
Skywise
Super, wieder was dazugelernt! Von der 2008er Version mit Dietmar Bär und Ilja Richter hatte ich schon mal gehört, aber die hatte ich völlig verdrängt. Ich denke halt immer nur an die alten Vertonungen.

Danke Sky!
Nothing makes a father happier than seeing his daughter with a smile on her face and her boyfriend with fear in his eyes!

Glück ist wie furzen. Wenn man es erzwingt, kommt nur Scheiße raus!

LibussaKrokus

Grumbeersupp un' Quetschekuche

Beiträge: 2 981

Wohnort: Judikativenhausen

  • Nachricht senden

16

Montag, 22. Januar 2018, 21:24

Wie gelungen sind den die Hotzenplotz-Vertonungen jenseits Karussell? Die fand ich immer so gut, dass ich nie ein Interesse daran entwickelt habe, mir auch mal andere Versionen anzuhören.
Ich kann mir eigentlich keine bessere Version als die von Egon L. Frauenberger vorstellen.
Nothing makes a father happier than seeing his daughter with a smile on her face and her boyfriend with fear in his eyes!

Glück ist wie furzen. Wenn man es erzwingt, kommt nur Scheiße raus!

17

Montag, 22. Januar 2018, 21:30

So geht es mir mit der kleinen Hexe. Vor kurzem hab ich eine Neuauflage hören müssen, aber das ging gar nicht. Die Egon L. Frauenberger Prodktion ist und wird immer unerreicht sein.
Gruß, Molo

18

Montag, 22. Januar 2018, 22:39

Dann hab ich also anscheinend nichts verpasst. :DD

LibussaKrokus

Grumbeersupp un' Quetschekuche

Beiträge: 2 981

Wohnort: Judikativenhausen

  • Nachricht senden

19

Montag, 22. Januar 2018, 23:05

Dann hab ich also anscheinend nichts verpasst. :DD

:gruebel: Äääähm, steh ich jetzt wieder auf dem Schlauch? Wenn du die Version von Karussell kennst und gut findest, dir die Version von Frauenberger aber nichts sagt . . . dann hast du alles verpasst.

edit: Aber mal blöd gefragt . . . welche Karussell-Version meinst du denn? Ich habe jetzt mal nachgeschaut: sowohl die Frauenberger-Fassung, als auch die Neuvertonung mit Dietmar Bär wurde auf Karussell veröffentlicht.

edit: Oh Mann, mein Hirn will ich haben! Da gibt's da ja noch die Dialektfassung in Schwyzerdütsch von Jörg Schneider, die ich auch habe . . . ich versteh da zwar kaum ein Wort, aber genial is schon . . . :spot:
Nothing makes a father happier than seeing his daughter with a smile on her face and her boyfriend with fear in his eyes!

Glück ist wie furzen. Wenn man es erzwingt, kommt nur Scheiße raus!

20

Dienstag, 23. Januar 2018, 15:48

Ich meine die Version von Egon L. Frauenberger. Die WDR-Version hab ich nie gehört.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher