Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CLH - Hoerspielforum und mehr. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 17. April 2007, 14:20

Originale: Meuterei auf der Bounty gekürzt

Ich habe mir gerade mal die Hörproben der "Originale"-Ausgabe von "Die Meuterei auf der Bounty" angehört.
Dabei ist mir aufgefallen, dass in 2 Szenen geschnitten wurde.
Und zwar wurden Pausen zwischen Dialogen gekürzt. Einmal an der Stelle, als Bligh Mr. Fryer befiehlt, Salut zu schießen. Und dann in der Szene, als Matrose Burkett die anderen zur Meuterei überredet.

Was das wohl wieder sollte? Waren den heutigen Jungspundis bei Europa die Pausen zwischen einzelnen Sätzen zu lang? X(

Es bleibt also dabei: Die "Originale" sind keine echter Ersatz für die alten LPs/MCs. Vielleicht ist das ja sogar von Europa so beabsichtigt, um den Sammlerwert der alten LPs/MCs nicht zu verringern.

2

Dienstag, 17. April 2007, 14:45

Sowas ist bei der ersten Staffel wohl noch öfter vorgekommen. Bei Moby Dich z. b. wurde zusätzliche Musik aus den 80ern eingemischt. Wobei ich die gewählten Stücke sogar ganz passend finde.

Bei den neueren Staffeln ist sowas aber, glaube ich, nicht mehr vorgekommen
Ist es ein Vogel!? Ist es ein Flugzeug!? Nein, es ist................der Teddy!

Skywise

Abteilung Krabbelgruppe

Beiträge: 4 840

Wohnort: Mainz

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 17. April 2007, 14:54

RE: Originale: Meuterei auf der Bounty gekürzt

Zitat

Original von Uwe
Es bleibt also dabei: Die "Originale" sind keine echter Ersatz für die alten LPs/MCs. Vielleicht ist das ja sogar von Europa so beabsichtigt, um den Sammlerwert der alten LPs/MCs nicht zu verringern.

Und was hätte Europa davon? Keine müde Mark.

Wobei ich allerdings ein klein wenig am Zweifeln bin, ob Deine Aussage so stimmt, denn wenn ich mich richtig erinnere, gab es diese Szenen schon auf der MC-Fassung nicht mehr (fielen der unterschiedlichen Laufzeiten der beiden Seiten zum Opfer). Also wird man wohl zum Mastern auf die MC zurückgegriffen haben, nicht auf die LP.
Aber ich kann mich auch irren ... die MC hab' ich vielleicht ein- oder zweimal gehört - irgendwie hat mich die Fassung da nicht mehr so richtig angesprochen ... :keineahnung:

Gruß
Skywise
Radio Liederlicht
Liedermacher & Co.


Freitag.
Kollegin feiert Geburtstag.
Skywise: "35? Erst?"
Kollege: "Och, für einen Mann ein schönes Alter. Bei einer Frau tickt da längst die biologische Uhr, während sie parallel langsam unsichtbar wird."
Kollegin: "Ihr seid solche Ärsche ..."

4

Dienstag, 17. April 2007, 21:14

Ich glaube, hier ist ein Missverständnis. Wie ich schon sagte, es wurden keine Sätze herausgeschnitten, sondern es wurden Sprechpausen zwischen einzelnen Sätzen verkürzt.
Das führt zu einer atemlosen Sprechweise, die absolut unnatürlich klingt und für meinen Geschmack den Charakter des Hörspiels verdirbt.

Zugegeben, diese Schnitte sind nicht leicht heraushörbar. Man muss die alte Fassung schon sehr gut im Ohr haben. Aber ich habe das. :]

Beispiel:
Thomas Burkett (Gernot Endemann) sagt:

"Churchill hat recht, Mr. Christian. Sie werden doch nicht vor diesem Schurken fliehen und mit dem Floß absaufen oder sich von den Wilden auffressen lassen."

- Hier kam jetzt auf der LP eine etwas längere Sprechpause als auf der Originale-CD.

"Nein. Dieser Bluthund muss weg!"

Hier wurde die Sprechpause bis zum nächsten Satz abermals verkürzt.

"Ich wette eine ganze Monatsheuer..."

Dieses Verkürzen von Pausen zwischen Sätzen wurde auch schon bei der RdK-Fassung von "Dracula und Frankenstein, die Blutfürsten" gemacht. Der Sinn ist mir völlig unerfindlich.

Wahrscheinlich fand irgend so ein junger Idiot bei Europa mit seinem MTV- und VIVA-geschädigten Geschwindigkeitsgefühl, dass hier die Sätze nicht schnell genug aufeinanderfolgen. Igitt! :{

Bei der 77er MC gab es diese Kürzungen garantiert noch nicht, denn beide Seiten dauern ja nicht mal 20 Minuten.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Uwe« (17. April 2007, 21:23)


5

Montag, 23. April 2007, 20:01

Zitat

Original von Uwe
Ich glaube, hier ist ein Missverständnis. Wie ich schon sagte, es wurden keine Sätze herausgeschnitten, sondern es wurden Sprechpausen zwischen einzelnen Sätzen verkürzt.
Das führt zu einer atemlosen Sprechweise, die absolut unnatürlich klingt und für meinen Geschmack den Charakter des Hörspiels verdirbt.

Zugegeben, diese Schnitte sind nicht leicht heraushörbar. Man muss die alte Fassung schon sehr gut im Ohr haben. Aber ich habe das. :]

Beispiel:
Thomas Burkett (Gernot Endemann) sagt:

"Churchill hat recht, Mr. Christian. Sie werden doch nicht vor diesem Schurken fliehen und mit dem Floß absaufen oder sich von den Wilden auffressen lassen."

- Hier kam jetzt auf der LP eine etwas längere Sprechpause als auf der Originale-CD.

"Nein. Dieser Bluthund muss weg!"

Hier wurde die Sprechpause bis zum nächsten Satz abermals verkürzt.

"Ich wette eine ganze Monatsheuer..."

Dieses Verkürzen von Pausen zwischen Sätzen wurde auch schon bei der RdK-Fassung von "Dracula und Frankenstein, die Blutfürsten" gemacht. Der Sinn ist mir völlig unerfindlich.

Wahrscheinlich fand irgend so ein junger Idiot bei Europa mit seinem MTV- und VIVA-geschädigten Geschwindigkeitsgefühl, dass hier die Sätze nicht schnell genug aufeinanderfolgen. Igitt! :{

Bei der 77er MC gab es diese Kürzungen garantiert noch nicht, denn beide Seiten dauern ja nicht mal 20 Minuten.


Hmm, das ist ja nicht so schoen. Schliesslich sind kuenstliche Pausen ja manchmal auch genauso gewollt um die Spannung zu erhoehen. Wird ja auch von Sprechern bei Presentationen so gemacht. Diese Pausen dann zu verkuerzen waere ja so als ob man freigelassenen Flaechen in einem Picasso ausmalt. :{

6

Dienstag, 24. April 2007, 20:41

Zitat

Original von Cherusker
Hmm, das ist ja nicht so schoen. Schliesslich sind kuenstliche Pausen ja manchmal auch genauso gewollt um die Spannung zu erhoehen. Wird ja auch von Sprechern bei Presentationen so gemacht. Diese Pausen dann zu verkuerzen waere ja so als ob man freigelassenen Flaechen in einem Picasso ausmalt. :{


Künstliche Pausen sind das noch nicht mal. Sondern ganz normale kurze Pausen zwischen Sätzen, um Luft zu holen. Es ist absolut beknackt, hier zu schneiden. Aber irgendein Trottel bei Europa hat wohl gemeint, das tun zu müssen.
Nimm irgendein Hörspiel, irgendeinen Dialog und schneide da mal die Pausen zwischen den Sätzen raus. Das klingt dann, als könnte der Sprecher ohne Punkt und Komma reden, ohne mal kurz Luft zu holen. Absolut blöde.
Und sinnlos.

Ich glaube allmählich wirklich, dass Europa die Preise für die alten LPs und MCs nicht "verderben" will. Aus welchem Grund auch immer.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Uwe« (24. April 2007, 20:42)


7

Dienstag, 17. Juni 2008, 16:01

Hallo! :DD

Möglicherweise habe ich eine Erklärung für das "Heraustrennen" der Pausen:

Vielleicht haben die Typen bei BMG, anstatt sich der Sache liebevoll-analog zu widmen, das Mastertape erst einmal digitalsiert, um es zu überarbeiten. Möglicherweise hat dann ihr Studiorechner bzw. ihre Bearbeitungssoftware einfach ermittelt, wo im Hörspiel Pausen sind und diese automatisch auf ein bestimmtes Maß gekürzt. Das wäre zwar genauso schwachsinnig, als wenn jemand zu lange Pausen händisch, also analog kürzt, aber vielleicht ist meine Version den Machern (Murksern) bei BMG gar nicht bewußt geworden, weil ihre Software das automatisch macht? :kotz:

Schönen Gruß,
nemo

Skywise

Abteilung Krabbelgruppe

Beiträge: 4 840

Wohnort: Mainz

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 17. Juni 2008, 16:16

Dem würde allerdings entgegenstehen, daß man bei der Übertragung der "Fünf Freunde" hin und wieder die Pausen sogar noch verlängert und mit zusätzlichen Effekten versehen hat ...

Gruß
Skywise
Radio Liederlicht
Liedermacher & Co.


Freitag.
Kollegin feiert Geburtstag.
Skywise: "35? Erst?"
Kollege: "Och, für einen Mann ein schönes Alter. Bei einer Frau tickt da längst die biologische Uhr, während sie parallel langsam unsichtbar wird."
Kollegin: "Ihr seid solche Ärsche ..."

9

Dienstag, 17. Juni 2008, 16:18

Nun,

dann ist die Theorie vom jungen Idioten bei Europa mit seinem MTV- und VIVA-geschädigten Geschwindigkeitsgefühl wohl doch die zutreffende! :lach:

Karsten

Skywise

Abteilung Krabbelgruppe

Beiträge: 4 840

Wohnort: Mainz

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 17. Juni 2008, 17:05

Zitat

Original von nemo
dann ist die Theorie vom jungen Idioten bei Europa mit seinem MTV- und VIVA-geschädigten Geschwindigkeitsgefühl wohl doch die zutreffende! :lach:

Es gäbe zumindest kein Gegenargument :D

Gruß
Skywise
Radio Liederlicht
Liedermacher & Co.


Freitag.
Kollegin feiert Geburtstag.
Skywise: "35? Erst?"
Kollege: "Och, für einen Mann ein schönes Alter. Bei einer Frau tickt da längst die biologische Uhr, während sie parallel langsam unsichtbar wird."
Kollegin: "Ihr seid solche Ärsche ..."

Perry

bringt Angsthasen nach Muffenhausen

Beiträge: 4 222

Wohnort: 53°18' N, 10°24' O

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 17. Juni 2008, 18:13

Ich weiß schon, warum ich die "Originale" nicht kaufe! :DD
Folge einem Esel und du kommst in ein Dorf. Folge einer Ziege und du stürzt in den Abgrund.

12

Donnerstag, 19. Juni 2008, 12:20

die Variante mit dem Viva-MTV geschädigten scheint mir auch die glaubwürdigste... verhält sich sogar bei Filmen so, dass explizit Pausen gekürzt werden...gerade die Sergio-Leone- Filme mit ungeschnittenen "2-Minuten-ich reite von links nach rechts durchs Bild" sind manchen jungspundies einfach zu nervenaufreibend...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maerchenonkel123« (19. Juni 2008, 12:21)


13

Dienstag, 8. Juli 2008, 17:31

Zitat

Original von nemo
Hallo! :DD

Möglicherweise habe ich eine Erklärung für das "Heraustrennen" der Pausen:

Vielleicht haben die Typen bei BMG, anstatt sich der Sache liebevoll-analog zu widmen, das Mastertape erst einmal digitalsiert, um es zu überarbeiten. Möglicherweise hat dann ihr Studiorechner bzw. ihre Bearbeitungssoftware einfach ermittelt, wo im Hörspiel Pausen sind und diese automatisch auf ein bestimmtes Maß gekürzt. Das wäre zwar genauso schwachsinnig, als wenn jemand zu lange Pausen händisch, also analog kürzt, aber vielleicht ist meine Version den Machern (Murksern) bei BMG gar nicht bewußt geworden, weil ihre Software das automatisch macht? :kotz:

Schönen Gruß,
nemo


Mag sein, ich kenne mich mit diesem ganzen Bearbeitungssoftware-Kram nicht aus (und bin stolz darauf - erst recht, wenn dann sowas dabei rauskommt!).
Aber nochmal: Die Pausen sind nicht "zu lang", sondern es sind ganz normale Atmer zwischen den Sätzen. Wenn die fehlen, klingen die Sprecher wie diese ununterbrochen quatschenden Amis in den US-"Comedy"-Serien im deutschen Kommerz-TV. Wahrscheinlich werden die heutzutage als Vorbild genommen. Hilfe !!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Uwe« (8. Juli 2008, 17:31)


14

Mittwoch, 9. März 2011, 12:21

Ich nutze mal diesen Thread für eine generelle Frage: Gibt es eine Übersicht oder andere Angaben darüber, welche der Originale gekürzt/mit anderer Musik bedacht o.ä. wurden und welche man "bedenkenlos" kaufen kann, ohne allzugroße Veränderungen zum (echten) Original hinnehmen zu müssen?

Besten Dank
devoss

Skywise

Abteilung Krabbelgruppe

Beiträge: 4 840

Wohnort: Mainz

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 9. März 2011, 13:39

Es gibt ein Special auf www.europa-vinyl.de.
Dort sind die Veränderungen im Vergleich zur Platte aufgeführt. Ob diese Veränderungen bereits bei MC-Auflagen (so denn vorhanden) vorgenommen wurden oder erst bei der Überspielung auf CD, geht allerdings aus diesen Listen nicht hervor.

Gruß
Skywise
Radio Liederlicht
Liedermacher & Co.


Freitag.
Kollegin feiert Geburtstag.
Skywise: "35? Erst?"
Kollege: "Och, für einen Mann ein schönes Alter. Bei einer Frau tickt da längst die biologische Uhr, während sie parallel langsam unsichtbar wird."
Kollegin: "Ihr seid solche Ärsche ..."

16

Mittwoch, 9. März 2011, 16:43

Besten Dank! Allerdings ist die Liste offenbar noch in Progress (ist, na klar, ja auch ein Gemeinschaftsprojekt), denn die hier diskutierten Kürzungen der Meuterei auf der Bounty tauchen bspw. noch nicht auf.

Beste Grüße
devoss

17

Freitag, 25. März 2011, 15:59

@ devoss:

Vielleicht mache ich irgendwann mal einen kompletten Versionenvergleich zur Bounty. Hier nur schon mal soviel als Ergänzung: Es fehlen nicht nur Pausen zwischen Sätzen, sondern auch Satzteile bzw. ganze Sätze.

Als Beispiel die Szene gleich am Anfang, als Matrose John Adams abzustürzen droht. Der Satz von Capt. Bligh „Er stürzt ab“ und das darauffolgende Poltern wurde einfach weggeschnitten.

Oder die Szene, als Fletcher Christian tödlich beleidigt vor sich hin murmelt. Er sagt „Ich weiß nicht was ich mit ihm machen werde!“ Kurz davor sagt er: „Ich w...“, bricht dann aber ab. Dieser abgebrochene Satz wurde weggeschnippelt.

P.S. Ich kenne nur wenige der „Originale“. Aber die einzige Folge, die ich bislang als völlig ungekürzt und unverändert wahrgenommen habe, ist „Das Gespensterschiff“.

18

Samstag, 26. März 2011, 18:27

Also die Theorien mit den geschnittenen Sprachpausen durch Digitalisierungssoftware oder MTV-geschädigte Kids ist Quatsch.
Die MC-Fassungen waren ja schon in den 1970er Jahren gekürzt, um gleich lange Laufzeiten von A- und B-Seite zu bekommen.
Im Grunde genommen mußte man schon froh sein, wenn sich jemand die Arbeit machte, viele kleine Schnipsel herauszuschneiden.
Bei anderen Labeln wurden einfach ganze Passagen weggeschnitten, so daß manchmal auch der Handlungsstrang zerstört wurde.

Übrigens hat EUROPA ja vor der 3. (oder 4. ? ) Staffel der Originale extra eine Befragung der alten Sammler organisiert.
Es wurde darum gebeten, die Laufzeiten der alten LP-Ausgaben mitzuteilen, damit man feststellen könne, ob die im Archiv auffindbaren Masterbänder gekürzt oder ungekürzt seien.

Die Probleme liegen also wohl weniger bei den heutigen Bearbeitern der Originale-Reihe, als bei den Leuten, die früher die Masterbänder nicht vernünftig beschriftet haben (LP- oder MC-Fassung / gekürzt oder ungekürzt).
Oder bei den Leuten, die vielleicht irgendwann im Archiv "ausgemistet" haben ohne zu kapieren, das 2 Masterbänder zu einem Hörspiel nicht unbedingt genau das Gleiche enthalten.

Ärgerlich ist so was natürlich trotzdem!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WG-Schalk« (26. März 2011, 18:31)


19

Sonntag, 3. April 2011, 17:22

Also die Theorien mit den geschnittenen Sprachpausen durch Digitalisierungssoftware oder MTV-geschädigte Kids ist Quatsch.




Einspruch! Schon auf der RdK-Fassung von "Dracula und Frankenstein im Monsterlabor" gab es Pausencuts, die auf der Ur-Fassung auf MC nicht vorhanden waren. Auf der RdK-Fassung wurde also nicht nur Bohn-Musik zugekleistert, sondern auch Dialoge und Pausen geschnitten.



Für mich ein Beweis dafür, dass erst für die Originale-Fassung der "Bounty" diese Schnitte gemacht wurden (vielleicht sogar von Heikedine herself). Und was "Bitte um Mithilfe von Fans" von Europa angeht - da erlaube ich mir nur ein leises Kichern.

20

Freitag, 27. Juli 2012, 16:52

Ist das Thema mit den Schnitten schon durch oder gibt's da mittlerweile neue Erkenntnisse.
Ich habe mich immer ein wenig vorm Kauf der "Original" CDs gescheut, da ich befürchtete, dass viele Eingriffe in das Originalmaterial das Hörspiel zu sehr verunstalten. Vielelicht gibt es an manchen Stellen, wo gekürzt wurde, auch Beschädigungen im Ausgangsmaterial, die mit wenig Aufwand nicht zu reparieren sind.

Hat jemand schon was neues rausgefunden?
Wie sieht es denn mit den neueren Veröffentlichungen aus? Ich habe mir mal eingie von einem Bekannten ausgeliehen, bei denen viel auf, dass die Digitalisierung von LP nicht wirklich sauber nachbearbeitet wurde. Das knisterte an einigen Stellen weitaus mehr als das, was ich beim Digitalisieren meiner LPs als Ergebnis habe.